Bericht vom Trainingslager der D-Junioren  in Fulda

Bericht vom Trainingslager der D-Junioren in Fulda

vom 10. bis 12. August 2012

camp-fulda-5Am Freitag dem 10.08., trafen sich 22 Fußballkids der SGO D-Junioren mit Trainer- und Betreuerstab auf dem Sportgelände in Orlen. Ziel sollte Fulda sein.
Ort des Geschehens war die Jugendherberge in Fulda, welche von der Ausstattung einem Hotel glich. Ziel des Trainingslagers war neben der Förderung des allgemeinen Teamgeistes die Verbesserung der Taktischen Kenntnisse (4er Kette).

Zunächst einmal galt es aber, die Kids und das Gepäck auf die zur Verfügung stehenden 3 Kleinbusse zu verteilen, was aufgrund der nicht enden wollenden Flut von Taschen, Koffern und Rucksäcken zu einer nicht leichten Aufgabe geriet. Nachdem dann jeder und alles seinen Platz gefunden hatte, ging es auf die 153 Kilometer lange Strecke nach Fulda.

camp-fulda-1Kaum angekommen ging es auch schon weiter, ohne die Zimmer richtig beziehen zu können. Das Testspiel der D2 musste leider ausfallen. Spontan entschloss man sich, in Freiensteinau jedoch dazu, 3 Halbzeiten a 25 min. zu spielen. Nach den ersten 35 min. verließ die D2 das Feld mit einem Rückstand von 4:0. Jedoch kann man den ersten Test durchaus gelungen nennen. In der 2. und 3. Halbzeit drehte dann die D1 auf. Jedoch hatte der gegnerische Torhüter einen absoluten Ausnahmetag, so konnte er gefühlte 200 Torschüsse parieren. 5 min. vor Schluss gelang es dann Lucas F. das lang ersehnte Tor zu erzielen. Nach dem Spiel saß man noch mit Verantwortlichen und Spielern von Freiensteinau zusammen. Die gegrillten Würste wurden von den hungrigen Jungs dankend angenommen. Hier einen großen Dank an die JSG Freiensteinau!

Zurück in der Jugendherberge galt es, zu entladen sowie die Zimmer zu beziehen.
Es war schön mitanzusehen, wie schnell sich Alte, Neue und Jüngere Spieler zusammen gefunden haben. So waren Zimmer oftmals mit Jungs gemischt, welche sich erst seit wenigen Wochen oder sogar Tagen kennen.

Nach einer doch sehr langen Nacht ging es bereits am nächsten Morgen um 07:15 Uhr weiter. Schließlich wollte man vor dem Frühstück noch eine kleine Runde joggen gehen. Nach dem Frühstück wurden dann die Autos neu beladen und die D1 fuhr zu einem Turnier nach Nüsttal. Der dortige 5. Platz war jedoch weit unter dem was die Mannschaft, zu leisten fähig ist. Zeitgleich trug die D2 ein Testspiel aus, welches 8:1 verloren ging. (Torschütze Luca K.) Gegen Spieler des älteren Jahrgangs, war Dirk G. trotz dem Ergebnis erneut zufrieden.

camp-fulda-3Nach Nudel mit Bolognesesauce gingen die D Junioren in einen anstrengenden Nachmittag über. Nach kurzer „Chilltime“ hieß es für die Jungs, angetreten zu 2 Trainingseinheiten.

Das uns zugewiesene Sportfeld, neben dem Stadion von Borussia Fulda, war perfekt geeignet, für unsere Trainingseinheiten. Zudem trainierte am Nachbarfeld eine Frauenmannschaft, welche es den Jungs angetan hatte. So fanden die Betreuer schnell heraus, dass die Damenmannschaft aus der Nähe von Nürnberg kommt, was den Jungs 3 Tage Spaß bereitete. Nach einem Koordinationsteil, Dehnen und Taktikteil (4er Kette) ließen es sich die Trainer nicht nehmen, auch eine Runde mit zu kicken.

Nach einer kurzen Pause, welche die einen mit Lattenschießen und die anderen mit Fechten verbrachten, stand noch das abschließende Standarttraining auf dem Programm. Welches aber aus Kraftmangel vorzeitigt für beendet erklärt wurde.

camp-fulda-4Nach dem Abendessen freuten sich die Spieler noch auf einen Schwimmbadausflug, welcher aber auf der Fahrt schon für beendet erklärte wurde. Das Schwimmbad würde die Tore schließlich und das schon in 20 min.

Zurück in der Jugendherberge fielen die meisten Spieler dann wie „Tod“ ins Bett. Andere unterhielten sich oder verbrachten den Abend, vor dem Fernseher bei Olympia.

Das Joggen am nächsten Morgen ging um 08:00 Uhr los. Nach dem anschließenden Frühstück, stand dann die letzte Trainingseinheit auf dem Programm der D Jugend. Auch diese war durch Kettenschieben gekennzeichnet. Noch ein letztes Trainingsspiel und schon war die letzte Trainingseinheit beendet.

Dem Mittagessen folgte eine Spielerversammlung der D1 Junioren. Diese wählten unter Leitung des Kapitäns Lucas F. einen Spielerrat, bestehend aus Berat A. und Julian Z.

Zum Ende saßen alle im Tagungsraum und durften ihre Sicht, des Trainingslager kurz darstellen, ehe es zurück ging in den Taunus. Ein Durchweg gelungenes Trainingslager.

Zurück in Orlen, schlossen die Spieler und Trainer nochmals einen gemeinsamen Kreis, welcher durch das Saisonmotto beendet wurde:

EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.