Turniersieg in Biebrich folgt einem 2. Platz bei der Kreishallenmeisterschaft

2 gelungene Wochenenden für Orler D Junioren 

Nach einer starken Vorrunde in Rüdesheim ging es zur Hallenendrunde nach Aarbergen. Hier war ein klares Ziel der Orlener Jungs erkennbar, man wollte mit dem Titel Kreishallenmeister 2012/2013 nach Hause fahren und den SV Neuhof ablösen. In der ersten Partie konnte man gegen körperlich Stärkere Bleischter knapp mit 1:0 siegen.

Nach diesem Ergebnis, wusste ein jeder, das man eine Schippe drauf legen müsste um den Titel erringen zu können. So besiegte man die SG Hünstetten mit einer deutlich besseren Leistung mit 3:0.  Nun war klar, mit einem Sieg gegen den FSV Bad Schwalbach stände man im Finale. Nach nur 4 min. war es Cuma C. der zum 1:0 einschob. Ein Angriff des FSV genügte jedoch für den Ausgleich, welchen die deutlich bessere Orlener Mannschaft nicht mehr zu verändern wusste. Mit einem 2:0 Erfolg gegen Idstein III stand man nun trotz des Remis gegen Bad Schwalbach im Finale.

Während man selber das Finale problemlos erreich konnte hatte Winkel und Idstein in der anderen Gruppe, die selbe Punktanzahl und das gleiche Torverhältnis. Ein spannendes Siebenmeterschießen mußte den Gruppensieger ermitteln. Nach längerem hin und her konnte der FSV Winkel ins Endspiel einziehen, wobei keinesfalls ein Ligaunterschied zwischen Idstein und Winkel zu sehen war.

Die ersten 2-3 min. sah man im Finale eine sehr unkonzentrierte Orler Mannschaft so spielte Winkel  nur auf das eigene Tor. Nach einer Kombination behielten die Winkler die Nase vorn und konnten an Tobias H. zum zu diesen Zeitpunkt verdienten 1:0 einschieben. Jetzt wurden auch unsere Jungs wach und behielten die Überhand im Spiel. Chance um Chance spielte sich das Team vom Zugmantel heraus, jedoch ohne den Ausgleichstreffer erzielen zu können.

In der 8. Spielminute war es Cuma C. dessen 100% Torchance vom Winkler Keeper mit einem Foul gestoppt wurde. Es folgte lediglich ein 7 meter, die angebrachte Zeitstrafe von 2 min oder gar ein Platzverweis, blieb jedoch aus. Der längst überflüssige Ausgleich durch Schütze Lucas F.  gelang jedoch nicht. So rannte man noch immer dem inzwischen nicht mehr  verdienten Rückstand hinterher.

Hieraufhin gelang es den Winklern lediglich noch durch eine Einzelaktion zu glänzen, welche Tobias H. im 1 gegen 1 sensationell parierte. Ein gestrecktes Bein, welches die Winkler Anhänger gesehen haben wollten, taten sie lauthals kund. Hochkonzentriert und unbeirrt von der unverständlicherweise aufkommender Unruhe in der Halle spielten unsere Jungs weiter nach vorne. Nach einem Foulspiel gab der Schiedsrichter Francesco R. eine 2 Minuten Zeitstrafe, welche in anbetracht dessen, das der Winkler Keeper noch auf dem Feld stand, nicht zu verstehen war. Aber auch in Unterzahl konnte man weiter nach vorne spielen und so gelang es Fathi G. in letzter Spielsekunde noch einen Schuss abzugeben, welcher allerdings am Winkler Torwart scheiterte. 

Am Ende stand erneut eine traurige Orlener Mannschaft auf dem Feld, welche sich trotz besserer Leistung, als der Gegner nicht Kreishallenmeister nennen darf.

Allerdings durfte man an diesem Samstag in Biebrich dann endlich wieder jubeln. In der Grupenphase stand man zu Beginn dem SV Wiesbaden gegenüber, welchen man mit 6:0 besiegen konnte. Besonders stach in diesem Spiel Nico H. in die Augen, welcher mit 4 Toren überzeugen konnte.

Im nächsten Gruppenspiel gewann man 8:0 gegen den SV Lämmerspiel und mit 6:1 gegen die 2. Garde des SV Frauenstein. Nach 2 Toren von Lucas F. einem Tor von Ilias W. und erneut einem Tor von Nico H. zog man mit dem Sieg gegen Germania Weilbach ins Finale ein.

Im 2. Finale innerhalb von 6 Tagen war es Ilias W., welcher die SGO in Führung brachte. Allerdings konnte der TV Wallau im einzigen Angriff der Partie mit 1:1 ausgleichen. Der Siegtreffer war nur eine frage der Zeit, so verfehlten Nico H. und Tobias H. mehrfach das Tor. Lucas F. gelang kurze Zeit später jedoch der Siegtreffer zum 2:1, welcher die lange Zeit fehlende Freude zurück in die Gesichter der 11-13 jährigen brachte und die Niederlage gegen Winkel vergessen lies. Vor allen Dingen Nico H.war es, welcher sich mit 10 Turniertoren in die Herze der Zuschauer zu schießen wusste und die überzeugende Leistung der Orler Mannschaft krönte!

Mit dem Wissen gewinnen zu können, fährt die D2 in der kommenden Woche zur Futsalkreisrunde nach Bad Schwalbach, während die D1 am Sonntag am Elsässer Platz, in der größten Halle in Wiesbadens, um den Turniersieg spielen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.