Orlener F1 unterliegt starken Mainzern mit 1:4

Orlener F1 unterliegt starken Mainzern mit 1:4

 

Taunusstein-Orlen, 31.03.2013, Endlich war es soweit: Der Tag des „Großen Spiels der Kleinen“ auf das sich alle schon so lange gefreut hatten war nun gekommen. Bei Temparaturen um den Gefrierpunkt, aber trockenem Wetter pfiff Schiedsrichter Jan Mucke um 11:00 Uhr die Partie in der heimischen Zugmantel-Arena an.

 

Wie würden unsere Orlener Jungs gegen die Talentkinder vom Bundesligaclub der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt auftreten? Das war die spannende Frage, aber zum Nachdenken blieb nun keine Zeit mehr, denn es entwickelte sich ein rasantes und packendes Fußballspiel, wie wir es schon lange nicht mehr erlebt hatten. Die taktisch perfekten und  disziplinierten 05er übernahmen sofort die Initiative und bestürmten mit gefährlichen und präzisen Angriffen das Orlener Tor mit Erfolg: Bereits nach drei Minuten stand es 1:0 für Mainz. War das der Startpunkt eines Mainzer Torfeuerwerks? Nein, zunächst kam es ganz anders. Wenig beeindruckt vom schnellen Rückstand erkämpfte sich die SGO Spielanteile. Einen Freistoß aus halblinker Position kickte Leon aus rund 20 Metern vor das Mainzer Tor, aber die Mainzer Abwehr hatte aufgepasst, der Ball prallte zurück und mit etwas Glück zum richtigen Zeitpunkt und an der richtigen Stelle drückte Mirac den Ball über die Torlinie, der Ausgleich zum 1:1 war geschafft! Der Jubel war groß, dauerte aber nicht lange, denn bereits kurze Zeit später konnten die 05er mit einem erneuten Angriff wieder die Führung zum 2:1 übernehmen. Mainz erhöhte nun den Druck und griff immer heftiger an. Pech für die SGO, als der Schiedrichter ein Foul im Orlener Strafraum korrekt bestrafte: Elfmeter für Mainz! Ein knallharter und platzierter Schuss – Lars, der heute stellvertretend das Orlener Tor hütete war zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball, aber es nützte nichts: Beim Halbzeitpfiff stand es 3:1 für Mainz05.

Cheftrainer Michael Bogner fand in der Kabine während der Spielpause anerkennenende Worte für den Gegner: „Die können Fußball spielen.“ und munterte seine Jungs, die sich tapfer geschlagen hatten auf, in der zweiten Halbzeit alles zu geben.

Nach dem Wiederanpfiff sahen wir eine Orlener Mannschaft, die nicht aufgeben wollte. Es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft. Sehenswerte Torwartparaden, gelungene Abwehraktionen und vereinzelte Vorstösse in Richtung Mainzer Tor prägten aus Orlener Sicht diese Phase des Spiels, in der sich die SGO bis zur Schmerzgrenze einem massiven gegnerischen Druck entgegenstemmte.

Nur noch ein weiteres Tor gelang den 05ern, bevor der hervorragende Schiedsrichter das Spiel beim Endstand von 1:4 für Mainz abpfiff.

 

Die „3. Halbzeit“

 

Nach dem Reglement des DFB für die Altersklasse F-Jugend werden 2 mal 20 Minuten gespielt. Um die Zeit und Gelegenheit zu nutzen, spielten wir noch zusätzliche 20 Minuten als „3. Halbzeit“ außerhalb der regulären Wertung und mit abgeänderter Mannschaftsaufstellung.

In dieser Verlängerung erzielte Mainz 05 insgesamt 7 Treffer und Nick gelang das Ehrentor für die SGO.

 

Fazit

 

Es war ein großartiges Fußballspiel und eine einmalige Gelegenheit für unsere Herzenskicker sich einmal gegen einen wirklich starken Gegner zu erproben. Unsere F1 hat sich tapfer und respektabel geschlagen. Wir danken den angereisten Mainzern für ihre Fairness und für eine tolle Fußball-Lektion, die wir niemals vergessen werden!

    

 

  

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.