A Junioren schlagen Hettenhain

frühe Führung leitet Sieg ein

Mit einem munteren Beginn stellte die SGO früh die Weichen, Präsenz im Zweikampf und Aggressivität, sowie ein fulminanter 25 Meterschuss von Robin Herold zum 1:0 in der 7.min weckten die Erwartungen auf ein einfaches Spiel und mit zunehmender Spieldauer hielten Leichtsinn und Überheblichkeit Einzug ins eigentlich gute Spiel unserer Mannschaft.

Aufgrund der sehr guten defensiven Zweikampfbilanz hinterließ dies jedoch keine Schaden am Spielstand, der bis in die Pause Bestand hatte.An den einfach Stellschrauben gedreht, erreichte der Spielmotor dann nach der Pause höhere Drehzahlen, das Passspiel wurde präziser, schneller und zielstrebiger, gepaart mit Geduld an den richtigen Stellen. So erzielte in der 51.min Tobias Oertel auf Pass von Christian Weber das 2:0, sowie Christian Weber in der 52. und 54.min, auf Vorlage des starken Jaspar Wcislo und Ablage von Tobias Oertel das beruhigende 4:0.

Prompt wurde durch zwei nachlässige Zweikämpfe das Spiel des Gegners bis zum Strafraum zugelassen und erst kurz vor der Grenze durch Foul gestoppt. Den fälligen Freistoss konnte der Gast dann in der 58.min durch die Mauer in Tor schießen. Durch den kleinen Makel noch nicht in Aufregung geraten, leitete dann die eigene Abwehr durch einen unpräzisen Pass und eine schlampige Mitnahme das 4:2 in der 68.min ein. Es wäre interessant gewesen, das Nervenkostüm unserer Mannschaft zu beobachten, wenn der nachfolgende Angriff statt an der Latte, in unserem Netz gelandet wäre.

Schließlich konnte dann Christian Weber mit seinem dritten Treffer auf starke Vorbereitung von Hamir Haidari in der 73.min das 5:2 und gleichzeitig den Endstand markieren.

Bleibt zu hoffen, dass Dennis Morath nicht schwerer an der Hand verletzt ist und dass Patrick Reiners sein beherztes Auftreten wiederholen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.