Heimsieg in kampflosen Derby

Gegen einen zu neunt angereisten Gegner beherrschten wir naturgemäß das Spiel und gingen bereits in der 7.min durch Dennis Morath auf Zuspiel von Christian Weber mit 1:0 in Führung. Im Gefühl des nun sicheren Sieges kassierten wir dann nach dem Prinzip „nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ dann das 1:1 in der 10.min, was die Hahner Recken sichtlich erfreute.

Mit zunehmender Spieldauer konnten wir unsere Überzahl besser ausspielen und einige Torgelegenheiten kreieren. Dabei hätten es bis zur Pause auch etwas mehr als die beiden Treffer von Christian Weber und Hamir Haidari werden können.

 

Nach der Pause verstärkte sich das Bild der Überlegenheit noch, jedoch fehlten weiter Zielstrebigkeit und Effizienz im Abschluss.

So dauerte es bis zur 63., bzw. 65.min, ehe erneut Dennis Morath und Hamir Haidari erhöhten.

Dies war dann das Signal an die Hahner Mannschaft, die aufgrund zweier Verletzter und eines drohenden weiteren Ausfalls, den Schiedsrichter um den Abbruch des Spieles zu bitten.

Da dieser Bitte entsprochen wurde, endete ein langweiliges Fußballspiel wenigstens ungewöhnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.