F1 holt Turniersieg beim Fußball Sommerfest in Dotzheim,

Orlener F1-Jugend zeigt sich in Wiesbaden unschlagbar

 

Der SGO-Kader: Marvin B., Tim D., Matteo J., Bennet J. (Tor), Leon L., Luca L., Lars L., Nick O.

 

Wiesbaden-Dotzheim, 15.06.2013 Heute war die SGO mit zwei Mannschaften zum Dotzheimer Fußballfest 2013 eingeladen. Es war ein stark besetztes Turnier, das unsere F1 verdient gewann. Aber eins nach dem anderen…

 

 

Die Vorrunde

 

SG Orlen – PSV GrünWeiss Wiesbaden    3:0

GrünWeiss hieß der Gegner im ersten Vorrundenspiel und es dauerte eine ganze Weile bis unsere Jungs richtig in die Gänge kamen. Gerade als die Wiesbadener anscheinend die Oberhand gewonnen hatten, gelang der SGO ein Konter, den Leon mit seinem Treffer zum 1:0 krönte. Der Gegner schien geschockt und es war Marvin, der mit einem Weitschuß den Spielstand auf 2:0 ausbaute. Schließlich gelang Tim nach einer schönen Passkombination mit Marvin das 3:0 und der erste Sieg war perfekt.

 

SG Orlen – SG Rosenhöhe Offenbach        1:1

Die Rosenhöher waren eine gut eingestellte und starke Mannschaft, die unser Team permanent unter Druck setzte. Die Defensivabteilung mit Lars und Luca war gut beschäftigt und konnte so manche brenzlige Situation klären. Bennet vereitelte eine Torchance nach einem Eckball und die SGO holte zum Gegenschlag aus: Mit einem Blitzangriff ging es nach vorne, Nick war zur Stelle und traf zum 1:0 für die SGO. Das Blatt wendete sich jedoch wieder zu Gunsten der Rosenhöhe und das Tor der SGO geriet unter schweren Beschuß. Bennet konnte einen Ball gerade noch abwehren, aber der mitgelaufene gegnerische Stürmer nahm den abgeprallten Ball auf und versenkte ihn mit einem unhaltbaren Kick im Tor der SGO. So endete die Partie ohne Sieger.

 

SG Orlen – TuS Dotzheim I             7:0

Die erste Mannschaft des Gastgebers war ein Gegner ganz nach dem Geschmack unserer Jungs. Die SGO konnte frei aufspielen und ihr schnelles Spiel über die Außenpositionen entfalten. So stand es bereits nach kurzer Zeit 2:0 (beide Tore erzielte Nick). Dann folgte eine Phase mit vielen Torchancen aber schlechter Verwertung. Die SGO schaltete noch einen Gang höher, Leon traf zum 3:0, Tim erhöhte mit zwei Treffern auf 5:0 und Lars verwertete zwei Eckbälle zum 7:0 Endstand. Ein schönes Spiel, in dem sich die Jungs mal wieder von ihrer besten Seite zeigten.

 

SG Orlen – SV Frauenstein              1:0

Die Frauensteiner hatten bisher alle ihre Vorrundenspiele gewonnen und es musste ein Sieg her, wenn wir in diesem Turnier weiter ganz oben mit dabei sein wollten. Ebenso erging es den Gegnern, die natürlich das gleiche Ziel im Sinn hatten. So entwickelte sich ein spannendes Match, bei dem die SGO am Ende die Nase vorne hatte. Nick schoß das Team auf Zuspiel von Tim zum 1:0 Sieg.

 

SG Orlen – SV Schierstein 03          3:0

Der Einzug ins Halbfinale war in dieser Phase des Turniers so gut wie sicher für die Mannschaft. Die Motivation unserer Spieler war hoch genug, den Gruppensieg mitnehmen zu wollen. In bester Spiellaune nahmen die Jungs den letzten Vorrundengegner ins Visier: Tim verlängerte eine Flanke von Nick (mit den Haarspitzen) ins gegnerische Tor – 1:0 für die SGO. Nick gelang das 2:0 und Marvin traf zum 3:0 Endstand.

 

Mit 13 Punkten und 15:1 Toren stand die SGO als Sieger der Gruppe A fest und damit im Halbfinale. Werfen wir inzwischen einen Blick auf unsere zweite Mannschaft. Hier die Vorrundenergebnisse der F2:

 

SG Orlen II

TuS Dotzheim II

0:3

SG Orlen II

SG Rosenhöhe II

0:4

SG Orlen II

Hellas Schierstein

3:0

SG Orlen II

SV Schierstein 13 II

1:0

SG Orlen II

TuS Medenbach

0:4

 

Besondere Dramatik hatte das Spiel gegen SV Schierstein 13, in dem Mirac den gegebenen Foulelfmeter knapp über die Latte schoß, dann aber seine Panne mit dem 1:0 Siegtreffer wieder korrigierte. Mit 6 Punkten und 4:11 Toren erreichte die F2 den 4. Platz in der Gruppe B und konnte sich mit dem PSV GrünWeiss Wiebaden im Spiel um die Plätze 7 und 8 messen.

Trainer Nils Mucke nahm sich einen Zettel und malte die Positionen der Spieler für seine Mannschaft auf. Das Konzept zeigte Erfolg. In einem Match auf Augenhöhe endete das Platzierungsspiel während der regulären Spielzeit torlos. Es kam zum Elfmeterschießen. In diesen Minuten wurde ein neuer Held geboren. Jannik gelang es sensationell, alle Strafstöße zu halten und schenkte seiner Mannschaft so den Sieg.

 

SG Orlen II – PSV GrünWeiss Wiesbaden            2:0 n.E. (Tore: Lucca, Mirac)

Das Halbfinale

 

SG Orlen – TuS Dotzheim II            4:0

Die zweite Mannschaft des Gastgebers hatte sich über den zweiten Platz in der Gruppe B ins Halbfinale gekämpft. Unserer F1 war dieser Gegner jedoch nicht gewachsen. Mit druckvollem Pressing dominierte die SGO die Partie weitgehend. Nach einem Eckball traf Nick zum 1:0, das 2:0 erzielte wieder Nick. Dann zimmerte Tim einen Gewaltschuß ins gegnerische Netz zum 3:0 und traf dann noch sehenswert mit dem Kopf nach einer Ecke zum 4:0 Endstand. Der Einzug ins Finale war geschafft!

 

Das Finale

 

Cheftrainer Michael Bogner versammelte seine Mannschaft zur Teambesprechung: „Das letzte Mal ins Oestrich haben wir im Finale verloren. Diesmal gewinnen wir! Ich will sehen, dass ihr nochmal alles gebt.“ Gesagt, getan. Aber der Gegner hieß SG Rosenhöhe II und das würde kein leichtes Spiel werden.

 

SG Orlen – SG Rosenhöhe Offenbach II    2:1

Wie erwartet war die SG Rosenhöhe II ein anspruchsvoller Konkurrent. Unsere Jungs hatten Schwierigkeiten ihr Spiel aus der eigenen Hälfte heraus aufzubauen, mehrfach konnten die Angriffe des Gegners nur zur Ecke geklärt werden. In den ersten Minuten gehörte das Spiel den Rosenhöhlern, bis die SGO wie entfesselt über sich hinauswuchs: Tim, den wir heute in Bestform erleben durften, erzielte auf Zuspiel von Leon das 1:0 für die SGO. Nur kurze Zeit später gelang es Leon den gegnerischen Torwart mit einem Lupfer zu überlisten – 2:0 für die SGO! Die Offenbacher stemmten sich verzweifelt gegen die drohende Niederlage und in den letzten Minuten mußten unsere Jungs sich einem wütenden Sturmlauf entgegensetzten, in dem die Rosenhöhler noch den Anschlußtreffer zum 2:1 erzielten. Doch dann kam der erlösende Schlußpfiff – in einem packenden Finale hatte die SGO den Pokal an sich gerissen!

Das war einfach großartig – heute wart ihr unschlagbar! Ein paar Leute aus der Stadt werden sich jetzt vielleicht erstaunt fragen:“Wo liegt denn eigentlich Orlen?!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert