B-Jugend behält drei Punkte am Zugmantel

 

Fünfter Spieltag der B-Jugend Kreisliga Rheingau-Taunus. Bei Dauerregen empfing die Mannschaft der SG Orlen den JFV Idstein/ Waldems und ging am Ende als Sieger vom Feld. Bis der 2:1(2:0)-Erfolg allerdings erreicht war, war es ein hartes Stück Arbeit. Aber von Beginn an:

Felix U. kehrte nach zwei Spielen zurück ins Tor der SGO, erstmals stand auch Christopher nach langer Verletzung wieder im Kader. Verzichten mussten Tobias Oellers und Beycan Gizir dafür diesmal auf Christian, Co-Kapitän Robin war nur bedingt einsatzfähig. Aber das Team hat auch bewiesen, dass man Ausfälle kompensieren kann. Gegen einen guten Gegner, eine neue Spielgemeinschaft aus Wörsdorf und den Waldemser Ortsteilen, begann das Team der SGO sehr wach und sehr aggressiv. Hohe Laufbereitschaft und ein gutes Pressing ließen unsere Farben prima ins Spiel finden. Verdient ging man dann auch 2:0 in Führung. Marc nach einem Missverständnis zwischen dem Schlussmann der Gäste und einem seiner Vorderleute und Lasse nach einer schönen Kombination zeichneten sich für die Treffer verantwortlich. So etwa ab Minute 25 kamen die Gäste dann besser ins Spiel aber die ganz großen Chancen blieben aus. Erst nach dem Wechsel erzeugte Idstein/Waldems noch mehr Druck. In dieser Phase gelang dann auch der Anschlusstreffer per Kopf nach einer Standardsituation. In der Folge probierten die Gäste weiter alles, aber die Orlener Hintermannschaft ließ nur wenig klare Gelegenheiten zu. Sebi und Chrissi bearbeiteten den stärksten gegnerischen Offensivspieler erfolgreich, Pascal und Noah hielten das Abwehrzentrum dicht. Auch der Rest um den guten Co-Kapitän Onur wehrte sich wacker gegen den drohenden Ausgleich und aus einigen Gegenstößen entwickelten sich darüberhinaus auch gute Gelegenheiten für die SGO. Christopher hatte dabei zweimal Alu-Pech, Marc scheiterte einmal am Torhüter und schoss einmal knapp vorbei. Da also das 3:1 nicht gelang, blieb es bis zum Schluss spannend. Letztlich aber brachte man den Sieg über die Ziellinie. Eine starke Mannschaftsleistung und ein großer Siegeswille waren an diesem Abend ausschlaggebend. Durch den vierten Sieg im fünften Spiel bleibt man im vorderen Tabellenbereich. Da das nächste Punktspiel erst wieder Anfang November stattfindet, hat man nun Zeit sich in Ruhe auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten, überdies die angeschlagenen Spieler wieder fitter zu bekommen. Es heißt aber auf jeden Fall sich weiter zu verbessern und an sich zu arbeiten. Deshalb dranbleiben Jungs und die spielfreie Zeit nutzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.