Derby-Sieg zum Punktspiel-Start

Nach erfolgreich absolvierter Kreisliga-Qualifikation kam es für unsere B-Jugend im ersten Saisonspiel gleich zum Derby gegen den SV Neuhof. Und letztlich setzte sich die SGO am heimischen Zugmantel verdient mit 4:1 (1:1) durch.

Gegenüber dem letzten Spiel in Würges gab es erneut einige Änderungen im Kader: statt Julian Z., Ivan, Johannes, Jathu, Siyar und Max standen diesmal Sebastian, Jonathan, Nick, Julian H., Nico und Moritz im Aufgebot. Noah rutschte zwischen die Pfosten und machte seine Sache sehr gut. Überhaupt startete die SGO furios. Nach 80 Sekunden servierte Nick einen Eckball prima auf den Kopf von Marc, der zur frühen Führung einnickte.

Leider verpassten es die Gastgeber trotz einigen guten Torchancen einen zweiten oder dritten Treffer nachzulegen. Dann führte leider in der 10.Spielminute ein unnötiger Ballverlust unmittelbar vor dem eigenen Strafraum zum Ausgleich. Noah war hier absolut machtlos. In der Folge verlor die SGO leider mehr und mehr den Faden, fand nur selten zu ihrem Spiel. Vermeintlich fiel dann doch wieder die Führung aber der sehr souverän leitende Unparteiische Gezim Zaskoku erkannte Marcs Treffer wegen eines Foulspiels zurecht nicht an. Erst knapp zwei Minuten vor dem Seitenwechsel ging die Heimelf dann doch wieder in Führung als Luis einen prima Pass auf Nick spielte und der am herauseilenden Neuhofer Keeper vorbei zum 2:1 einschob. Quasi im Gegenzug hatten unsere Gäste dann die große Ausgleichschance, zum Glück aber zielte der Stürmer freistehend weit übers Tor. So gingen die Orlener mit einer knappen 2:1 Führung in die Kabinen. Trainer Tobias Oellers (Martin Willmann fehlte erkrankt) mahnte seine Mannen wieder mehr zu investieren und vor allem besser Fußball zu spielen. Denn allzuoft hatte man nur auf lange Bälle gesetzt. Leider wurde es zunächst nicht wirklich besser. Zwar ließ die Defensive um die starken Marcus, Julian H. und Sebastian nur wenig bis gar keine Neuhofer Torchancen zu, aber auch im Orlener Offensivspiel lief nicht viel zusammen. Die wenigen sich bietenden Möglichkeiten wurden leider nicht genutzt. Mit der Einwechselung von Moritz, der ein gutes Debüt für Orlen gab, kam dann nochmals neuer Schwung ins Orlener Offensivspiel und auch Lasse steigerte sich im Zentrum nun von Minute zu Minute.

Leider konnten die Neuhofer einen Versuch von Moritz noch kurz vor der Torlinie klären und so bedurfte es einer feinen Einzelleistung von Marc für die Entscheidung. Elf Minuten vor Spielende wurde er im Strafraum dabei unsanft gebremst und verwandelte den fälligen Strafstoß auch gleich selber souverän zum 3:1. Von da ab war die Gegenwehr der Gäste gebrochen und nach einer Ecke erhöhte Jonathan vier Minuten später aus dem Gewühl heraus zum 4:1-Endstand. Denn der starke Neuhofer Schlussmann verhinderte mit einigen tollen Paraden (zum Beispiel gegen Lasse’s sehenswerten Fernschuss) weitere Gegentreffer. Letztlich war der Sieg völlig okay, aber man kann und muss noch viel besser und konstanter auf einem Level spielen. Wir sind aber erst einmal froh, denn mit den ersten drei Punkten heißt es nun weiter dran bleiben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.