D-Junioren mit wechselhaftem Wochenende

Während unsere D-2 langsam in Fahrt kommt und mit einem sehenswerten 6:0 die D-1 des JFV Idstein Waldems nach Hause schickte, tritt unsere D-1 weiterhin mit mehr als wechselhaften Leistungen auf der Stelle.

Beim Tabellenletzten in Bad-Schwalbach, der bislang noch keinen Punkt verbuchen konnte, schaffte es unser Team mit der schlechtesten Saisonleistung nicht über ein 1:1 hinaus zu kommen. Es ist völlig rätselhaft, wie Leistungsträger momentan weit unter ihren Möglichkeiten spielen. Dies ist letztlich auch der Grund, warum man nun doch nahe der Abstiegsränge steht. Vom Potential her hat die Mannschaft hier nichts zu suchen. Wenn man aber die Grundtugenden, wie Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten nicht auf den Platz bringt, kann man in der Gruppenliga keinen Blumentopf gewinnen. Hier muss sich schleunigst jeder Spieler an die eigene Nase fassen und deutlich zulegen!!!

Schön zu sehen ist, wie unsere D-2 die ja Großteils aus dem jungen Jahrgang 2003 bestückt ist, in der Kreisliga langsam Fuß fasst und den meisten Mannschaften spielerisch überlegen ist. Hier zeigt sich auch das gemeinsame Training mit der D-1 und die damit verbundene höhere Intensität. Gerade Paul und Timo ließen defensiv nichts anbrennen. Manuel verteilte gut die Bälle und unsere schnellen Ofensivspieler (gerade Daniel)´sind ohnehin schwer zu bremsen, wenn sie mal Fahrt aufnehmen. Auch Basti und Julian F., die in der Regel in der D3 spielen haben gezeigt, was sie drauf haben.

Dies lässt auf eine weitere kontinuierliche Entwicklung im Bereich der D-Jugend hoffen, kommen schließlich in der nächsten Saison auch talentierte Spieler aus der E-Jugend nach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.