C1 mit Remis gegen Schwalbach

 

Die C Jugend Fußballer der SG Orlen haben am vorletzten Spieltag der Gruppenliga Wiesbaden im Heimspiel gegen den FC Schwalbach Punkte liegen gelassen: Gegen die Truppe aus Frankfurt kam die SGO trotz zahlreicher hochkarätiger Torchancen nicht über ein 1:1 (0:0)-Remis hinaus.

„Wir hätten heute vier oder fünf Tore schießen müssen. Und dann gewinnen wir dieses Spiel auch“, haderte SGO-Coach Jan Mucke kurz nach dem Schlusspfiff der Partie am vergangenen Samstag. „Durch die vielen verpassten Gelegenheiten haben wir uns zum Ende des Spiels selbst in die Lage gebracht mal wieder einem 0:1 hinterher rennen zu müssen.“ Mario H. war nach der Partie zufrieden: „Schön ist, dass wir es geschafft haben 1 Punkt zu retten und erstmals nach einem Rückstand zurück gekommen sind, außerdem kann man wirklich von ansehnlichem Fußball sprechen“

Der Spieler mit der Nr.11 hatte den FCS in Front gebracht, obwohl man noch vor der Partie  dessen Torgefährlich anmahnte. Schon vor dem Gegentor, 15 Minuten vor Schluss, waren es auf Seiten der Gastgeber Jakob T., Adrian K. und Eridon K. die Torchancen für  mehrere Partien ausließen. Wobei man auch die Notbremse eines Schwalbaches in der 3. Spielminute nicht vergessen darf, für welche dieser lediglich 5 Minuten den Platz verlassen musste. Fällt hier das 1:0, bzw. sieht der Spieler rot, wäre die komplette Partie in eine andere Richtung gelaufen.

„Unser großes Problem ist, dass wir bis zum heutigen Tag leider niemanden gefunden haben, der vor dem Tor eiskalt ist“, erklärte Gerlach. Der ehemalige Außenverteidiger Jakob T., der bereits zum 5. Mal die Position des Stürmers bekleidete, beschäftigt die Gegnerische Abwehr zusammen mit Kevin G. wirklich ordentlich, am Abschluss mangelt es dann jedoch. „Er ist ein Kämpfertyp, der erst noch in die Rolle des Angreifers und Vollstreckers herein wachsen muss. Er wird sich aber weiter entwickeln, an seinem Ausgleich heute sieht man, dass er die Rolle mehr und mehr verinnerlicht.“

Mit oftmals guten Leistungen steht die SGO im Moment nur auf dem 10. Tabellenplatz. Vor dem letzten Hinrunden -Spieltag kann man von durchgehenden guten Leistungen sprechen, lässt  man die Spiele gegen Winkel, Kelkheim und Dietkirchen außen vor. Jedoch ließ man gegen den SV Wiesbaden, die JSG Brechen und zuletzt dem FC Schwalbach wichtige Siege und damit verbundene 8 Punkte aus. Mucke kann der Saison bislang wenig abgewinnen: „Diese Spielzeit ist mir bis dato immer noch ein Rätsel. Wir haben tolle Neuzugänge, einen guten Zusammenhalt im Team und können einen attraktiven Fußball spielen. Doch wenn man seine Chancen nicht nutzt und Spiele, wie das heutige, nicht gewinnt, spielt man in der Gruppenliga halt nur um Platz 10 und 11 und nicht um Platz 5 oder 6, wozu die Mannschaft in der Lage wäre.“

Gerlach abschließend: „Warten wir doch einfach mal die Winterpause ab und schauen, ob es uns gelingt, die erwähnten Schwächen abzustellen. Vorher sollten wir unbedingt versuchen in Biebrich 3 wichtige Punkte zu holen, um nicht komplett reißen zu lassen. Bis zum Rückrundenstart können wir in Leipzig und in der Kreishallenmeisterschaft wichtige Erfolgserlebnisse sammeln.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.