B Junioren sichern sich die Herbstmeisterschaft

Die Weste der B Junioren bleibt weiß. Der Kreisligist hat auch sein siebtes Meisterschaftsspiel für sich entscheiden können. Nach dem 7:3 (3:0)-Erfolg im Topspiel beim Tabellenzweiten JFV Idstein Waldems ist die SGO die einzige noch verlustpunktfreie Mannschaft der Liga. „Kompliment an alle Spieler. Das war eine gute Mannschaftsleistung und ein weiterer souveräner Sieg“, lobte Patrick Riegler.

Ca. 50 Zuschauer in Wörsdorf sahen eine umkämpfte und hitzige Partie mit dem etwas besseren Beginn für die Gastgeber. Bei einer Anstoßzeit um 10:30 Uhr kein Wunder, allerdings wachte die Orlener Mannschaft relativ schnell auf. Nach 27 Minuten gelang dann das befreiende 1:0 durch Kopfball von Luca Wilhelm.

Nur eine Minute später konnte dann das 2:0 durch Fernschuss von Marlon Döring gefeiert werden. Auf dem kleinen Wörsdorfer Platz war das Heimteam darauf aus, mit überharten körperlichen Einsatz das Orlener Team zu beeindrucken. Es spricht für die Moral und das Selbstvertrauen der Orlener, dass sie sich trotz hartem körperlichen Einsatz nicht beeindrucken lassen haben. Kurz vor der Halbzeit war es Julian Zampach der per Elfmeter zum 3:0 traf.

Mit Beginn der 2. Hälfte wendete sich das Blatt. Idstein Waldems kam kurz nach Wiederanpfiff durch Elfmeter wieder ran. Nach 2 Patzern der Orlener Verteidigung, hätte es durchaus auch 3:3 stehen können, allerdings fehlte den Wörsdorfer Angreifern die notwendige Coolness. Stattdessen schwächte sich das Heimteam durch eine 5 Minuten Zeitstrafe selber. In dieser Zeit weiß Tobias Hampe nach Eckball per Kopf zum 4:1 zu erhöhen.   

Von diesem Schock erholten sich die Wörsdorfer nicht mehr. Die SGO ließ nach dem erlösenden Treffer nichts mehr anbrennen und spielte weiterhin munter auf. Als Julian Zampach 13 Minuten vor dem Ende auf 5:1 erhöhte, war die Partie endgültig entschieden und der Jubel war groß. Danach gelangen noch weitere Tore durch Fatih Guerkan und Nick Howaldt. Das man in der letzten Minute und in der 2. Minute der Nachspielzeit noch 2 Gegentreffer hinnehmen musste, ist wohl auf die Verletzungsbedingte Umstellung auf eine Dreierkette zu schieben und eher Nebensache. Am Ende im großen und ganzen betrachtet ein hochverdienter Sieg unserer U17. 

„Schon einen Spieltag vor Hinrundenende die Herbstmeisterschaft feiern zu können ist nicht selbstverständlich “ urteilt Jan Mucke. „So wie wir die letzten 5 Monate gearbeitet haben müssen wir weitermachen, letztendlich zählt der Tabellenplatz am letzten Spieltag und nicht der heutige.“

In der kommenden Woche steht unsere B Jugend dann Samstag um 15:30 Uhr am Wehener Halberg dem Tabellenvierten der Gruppenliga gegenüber. Im Pokalfinale ist der Sieg gegen den FSV Winkel das große Ziel, allerdings keine einfache Aufgabe.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.