D-Junioren starten mit 4 Punkten in die Rückrunde

Widrige Wetterverhältnisse und die schwere Verletzung von Henning sowie die Blinddarm-OP von Kai machten die Rückrundenvorbereitung doch etwas holprig und so wusste man nicht wie der Rückrundenstart gelingen würde.

Im ersten Spiel beim Tabellenletzten in Sossenheim auf einem mit Schneematsch bedeckten Platz startete man sehr konzentriert, ließ wie gewohnt in der Defensive wenig zu, wobei der Gegner auf dem kurzen Platz immer wieder versuchte mit langen Bällen für Gefahr zu sorgen und ein guter Spielaufbau bei den Platzverhältnissen in der ersten Halbzeit kaum möglich war. Und so musste ein Standard herhalten. Nach der Ecke war Timo irgendwie am Ball und der Ball drin.

In der zweiten Halbzeit wurde der Platz besser und auch das Spiel der Orler Jungs (und Mädels). Lukas konnte zum 2:0 Siegtreffer vollenden und sicher wäre bei besserer Torausbeute auch noch das eine oder andere Tor möglich gewesen.

Wenn man betrachtet, dass vor uns der SV Wehen und nach uns Germania Weilbach beide jeweils zwei Punkte in Sossenheim liegen gelassen haben, kann man den ersten Auswärtssieg der Saison keinesfalls als Selbstverständlichkeit betrachten!

Das zweite Spiel (Heimspiel gegen Marxheim) fiel den Platzverhältnissen zum Opfer und wird am 17.03. nachgeholt.

Im schweren Auswärtsspiel beim spielstarken Team des Aufsteigers aus Eltville erwartete uns das vermutet schwere Spiel. Mit ihrem körperlich groß gewachsenen Stürmer sorgten die Eltviller immer wieder für Gefahr und es war Daniel und Sören zu verdanken, dass man nicht in Rückstand geriet. Stattdessen sorgten Ousmane und Timo mit einem sehenswerten Spielzug für die etwas überraschende Führung.

In der Halbzeitpause appellierte man an das Team ruhiger und auch etwas abgezockter mit mehr Ballbesitz dem Gegner keine Möglichkeiten zu bieten. Aber schon in der zweiten Minute sorgte ein zu kurz geratener Rückpass von Katharina in Verbindung mit einem etwas tief stehenden Sören im Tor zum Geschenk für den Gegner und zum (zu diesem Zeitpunkt sicher auch verdienten) 1:1. Fehler gehören zum Spiel und wenn unsere U 13 Spieler schon fehlerfrei wären, was sollten sie dann noch lernen?

Das Orler Team steckte aber keineswegs auf und erarbeitete sich in der zweiten Hälfte eine Chancenplus und hätte nach den zahlreichen Ecken auch den Siegtreffer verdient gehabt. Rechnet man beide Halbzeiten zusammen geht das Unentschieden in Ordnung. Wenn in den kommenden Spielen so langsam alle Spieler wieder gesund und fit sind sollte der positive Trend auch in den schweren Spielen in Kastel und zuhause gegen Unterliederbach fortgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.