Pokalschlappe gut verdaut – U15 bleibt Tabellenführer

Umkämpftes Pokalfinale geht im Elfmeterschießen verloren

Der 1. Mai sollte eigentlich auch ein Feiertag für die U15 der SGO werden, stand man doch im Pokalfinale gegen den klassentieferen SV Johannisberg. Doch das der Pokal nun mal seine eigenen Gesetze hat, ist bekannt. Im strömenden Regen von Winkel entwickelte sich ab der 1. Minute ein kampfbetontes Spiel. Der Gegner versuchte seine spielerische Unterlegenheit durch aggressives Zweikampfverhalten auszugleichen, was ihm auch gelang. Orlen fand nur schwer ins Spiel und kassierte nach einem Freistoß aus dem Halbfeld früh (7.) den ersten Gegentreffer aus abseitsverdächtiger Position. In der Folge hatte man die größeren Spielanteile und ließ kaum Angriffe des SVJ zu. Doch erst kurz vor der Pause nutzte Enes seine Schnelligkeit zum Ausgleich (34.). Leider verletzte sich Yusuf bei einem Zweikampf so stark an der Nase, dass er verletzt raus musste.

In Hälfte zwei das gleiche Bild: Orlen machte das Spiel, Johannisberg das Tor. Quasi mit der 2. Chance – wieder ein Freistoß aus dem Halbfeld – landete der Ball per Kopf im Tor (45.) der SGO. Die Antwort ließ dieses Mal nicht lange auf sich warten. Für den erneuten Ausgleich sorgte Kapitän Gianluca (51.). In der Folge wurde viele Angriffe oft zu hektisch und unüberlegt abgeschlossen, so dass in der regulären Spielzeit kein weiterer Treffer viel. Auch hier machte sich die robuste Gangart des Gegners bemerkbar. Sowohl Paul, als auch Timo mussten verletzt raus.

Die 2x5minütige Nachspielzeit brachte trotz 2 guter Chancen keinen Torerfolg. Im Elfmeterschießen zeigten beide Teams Nerven und schossen jeweils einen Ball über das Tor. Als Orlen dann ein zweites mal vergab und Johannisberg traf, stand unter dem Strich eine 8:9 Niederlage.

 

4:0 Heimsieg gegen Germania Weilbach II

Nach der Pokalschlappe richtet sich nun die gesamte Konzentration auf die Gruppenliga, in der noch alles möglich ist. Am Donnerstag Abend gastierte Germania Weilbach II am Zugmantel. Wie bereits aus dem Hinspiel (2:0) bekannt, eine spielstarke Mannschaft die komplett mit dem jüngeren Jahrgang antritt. Und so entwickelte sich ein wirklich ansehnliches Spiel vor einer tollen Zuschauerkulisse. Beide Teams agierten technisch stark und ließen kaum Chancen des Gegners zu. Bis zum ersten Treffer dauerte es 25 Minuten. Enes wurde zentral vor dem Tor angespielt, setzte sich gekonnt gegen die Abwehrreihe der Weilbacher durch und traf zum 1:0.

Die Phase vor und nach der Pause gehörte dann allerdings den Gästen, die sich immer wieder vor das Orlener Tor kombinierten. Jonas rettete sein Team hier 2 mal hervorragend vor dem Ausgleich. Mitten in der Weilbacher Drangphase wurde Nick dann im Strafraum der Germania perfekt angespielt und traf zum umjubelten 2:0 (55.). Das verschaffte dem Team von Markus Bilz deutlich mehr Sicherheit. Die Schlußviertelstunde bestritt die SGO dann wieder souverän und krönte die unter dem Strich tolle Leistung an diesem Abend mit 2 weiteren Toren durch Tom und Ousmane (69./70.).

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung bringt weitere 3 Punkte auf dem Weg zum großen Ziel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.