B-Junioren scheitern im Pokal

B-Junioren im Pokal ausgeschieden. 

Nachdem die B-Junioren, zugegebenermaßen noch in anderer Besetzung, im Vorjahr Pokalsieger wurden, war diesmal bereits in Runde Eins Schluss. Im ersten Pflichtspiel der Saison musste man leider eine 0:3(0:2) Niederlage gegen den VFJ Hünstetten einstecken.

Nach einer ordentlichen Vorbereitung ging unser Team erwartungsfroh ins erste Pflichtspiel, wusste aber auch um die Stärke der Gäste. Leider verschlief man dennoch den Anfang des Spieles und geriet früh in Rückstand. Nach einem langen Ball standen unsere Innenverteidiger zu hoch und konnten dem schnellen Mittelstürmer der Gäste nicht folgen und schon lag man zurück. Unsere Elf tat sich danach sehr schwer ins Spiel zu finden. Im Spiel nach vorne gelang wenig und hinten bekam man die agilen Offensivkräfte der Hünstettener kaum in den Griff. Folgerichtig das 0:2: Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung entwischte Hünstettens Stoßstürmer erneut unserer Deckung und vollendete eiskalt. Erst nach und nach wurde das Spiel Orlener etwas besser und Pascal oder Christopher hatten die ersten kleineren Gelegenheiten. Leider musste letzterer dann ausgewechselt werden, da ihn wieder mal, wie schon seit längerem, seine Leiste quälte. Wir hoffen das er bald wieder fitter ist und seine Torgefährlichkeit wieder einbringen kann. Durch ein paar Umstellungen und ein paar klare Anweisungen in der Halbzeitpause wurde unser Spiel dann deutlich besser. Man ließ nun kaum mehr Hünstettener Torchancen zu und erspielte sich selber einige gute Gelegenheiten. Leider scheiterte man hier ein ums andere mal am starken Gästekeeper oder der eigenen Abschlussschwäche. Wäre hier der Anschlusstreffer geglückt, wäre es sicher nochmal spannend geworden. Da aber Robin, Marc, Nils oder Lasse ihre Torchancen vergaben, fiel 10 Minuten vor Schluss die Entscheidung. Ein missglückter Befreiungsschlag geriet zur Vorlage für einen Gästeakteur, dessen Bogenlampe aus ca 30 Metern sich über Torhüter David ins Tor senkte. Damit war die Messe gelesen und auch die letzte Kopfballchance von Robin parierte der Torwart der Hünstettener prima. Aufgrund der ersten Halbzeit sicher ein verdienter Erfolg für die körperlich überlegenen Gäste, allerdings lässt die zweite Halbzeit für den weiteren Verlauf der Saison Hoffnung auf bessere Ergebnisse. Es war schön das die Mannschaft eine Reaktion auf den schwachen ersten Durchgang zeigte und wenn die an diesem Tag nicht zur Verfügung stehenden Spieler (u.a. Tom, Laurent, Erblin, Felix) wieder dazu stoßen hat man hier auch wieder mehr Möglichkeiten. Schade das damit die Chance zur Titelverteidigung bereits dahin ist, aber nun kann und muss man sich voll auf die Liga konzentrieren. Diese startet kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Hohenstein (18 Uhr). Dazu gilt es in den kommenden Trainingseinheiten und weiteren Testspielen gut zu arbeiten und sich weiter zu verbessern, damit man in der Punkterunde eine gute Rolle spielen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.