Heisses Deby mit bedauerlichem Ende

 

Im ersten Pokalspiel der Saison konnte unsere A-Jugend sich in Neuhof durchsetzen

Nachdem durch eine Reihe von Unkonzentriertheiten unsere Mannschaft erst nicht vernünftig ins Spiel fand, gelang mit dem ersten sauberen Angriff in der 15.min auf Vorarbeit von Robin Herold das 1:0 durch Dennis Morath. Schon in der 16.min erhöhte Chris Schack nach Zuspiel von Anil Ataoglu auf 2:0. In der darauf folgenden Szene verpasste Chris bei einer unbeholfenen Abwehraktion das Tor nur knapp und traf die Latte.

Dem hatte Neuhof in der ersten Hälfte einen auf der Linie durch Fahim Said-Sadah geklärten Ball nach einer Ecke entgegenzusetzen. Vor der Pause dann noch das 3:0 durch Robin Herold auf Vorlage auf Pass von Christian Weber in der 35.min.Soweit das Geschehen in einer eher gelangweilten ersten Hälfte.

In der Pause öffnete sich dann die Kiste der Pandorra und heraus kam ein emotionalisiertes, aggressives Neuhöfer Team, das durch frühes Stören und hohe Intensität noch einmal herankommen wollte.
Dies führte in der ersten Phase der zweiten Hälfte zur Verunsicherung der Mannschaft und des Schiedsrichters, der dann in der 56.min nach heftigen Interventionen und einem Weiterspielen von etwas mehr als 30 sek doch noch auf Elfmeter entschied.

Leider konnte der sonst gut aufgelegte Leon Bauer diesen nicht parieren und die Verunsicherung der Mannschaft stieg noch ein wenig. In den folgenden Minuten hätte durchaus noch ein Gegentreffer fallen können.
Mit den heraufziehenden Konterchancen, bei denen Robin Herold, Tobias Oertel, Dennis Morath und Chris Weber hochkarätige Möglichkeiten liegen ließen, hätte das Spiel zwar schon früher entschieden sein können, allerdings führten diese auch wieder zu genug Selbstvertrauen, um dagegenhalten zu können, trotz eines energischen Aufputschens aus allen Ebenen des Gegners.

Ausschlaggebend für Foul oder nicht Foul in dieser Phase hauptsächlich die Lautstärke und Intensität der Intervention. Dennoch entwickelte sich aus den daraus resultierenden Freistössen kaum Gefahr für unser Tor.
In der 85.min dann die Vorentscheidung mit dem 4:1 durch Robin Herold und dem 5:1 durch Jaspar Wcislo nach Vorarbeit von Chris Weber in der 85. und 87.min.

Leider endete dieser Abend damit nicht, sondern mit einer unnötigen, unglücklichen aber folgenschweren Abwehraktion, bei der sich der Neuhofer Spieler Alexander Hicker verletzte und notärztlich behandelt werden musste.
Eine Diagnose dazu ist uns noch nicht bekannt. Wir hoffen von Seiten der SG Orlen auf eine gute Genesung und wünschen alles Gute.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.