D-Junioren holen 4 Punkte

Mit einer Ausbeute von 4 Punkten beenden die D-Junioren ihre Spieltage.

Zunächst war die D-2 am Samstag an der Reihe. Musste man in Idstein ran und stellte noch vor Beginn des Spiels verwundert fest, dass hier „völlig irregulär“ auf einer D-9 Spielfeldgröße gespielt werden sollte. Trotz aller Einwendungen der Trainer wurde auf diesem viel zu großen Feld gespielt. Auch eine zwischenzeitliche Unterzahl durch Zeitstrafe brachte das Team um das Trainergespann von Guiseppe Caserta und Nils Mucke (heut noch verstärkt durch Dirk Grellmann) nicht aus der Bahn. Mit 2:1 konnte man den Sieg für sich verbuchen. Unterstützt wurde das Team heute durch Michel und Justin.

Am Sonntag-Morgen musste die D-1 in der Gruppenliga Wiesbaden beim ungeschlagenen Team der JSG Selters-Erbach auf dem Rasenplatz in Niederselters antreten. Hatte der Gegner zuvor durch Unentschieden gegen Weilbach und Hornau auch gegen starke Konkurrenz seine Klasse unter Beweis gestellt.

Nachdem unser Team zunächst gut startete ohne sich ganz zwingende Chancen zu erarbeiten, brachte uns das 3/3/2 System doch ein ums andere Mal Probleme in der Rückwärtsbewegung. So sollte der stärkste gengenerische Spieler auf der rechten Außenbahn aus dem Spiel genommen werden, was uns auber nur bedingt gelang. Durch einen erneuten Stellungsfehler in der Abwehr kam es zu einer 1:1 Situation in der Nick als TW etwas zu spät kam und den gegnerischen Stürmer zu Fall brachte. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt. Nun hieß es erstmal das 0:1 in die Pause zu sichern, um sich  dann neu zu formieren. Mit Francesco und Fathi im Zentrum und Kevin auf der zentralen Defensivposition bekam das Team das Spiel dann in der zweiten Hälfte etwas besser in den Griff. Schade, dass dann eine verwandelte Ecke nicht anerkannt wurde, da Pascal zuvor das Eckhütchen verückt hatte?? Aber nun zeigte das Orler-Team seine kämperische Seite und erzwang über Kevin erneut aus einem Eckstoß den Ausgleich. Mit einer toll kämpfenden Abwehr, einem gut reagierenden Torwart und einem konzentrierten Mittelfeld musste man heute mit dem Punkt zufrieden sein. Es fehlt nach wie vor ein Knipser vor dem Tor und auch ein wenig Spielstruktur im Mittelfeld. Zuviele lange Bälle vom Torwart, weil sich  zuviele Spieler verstecken. Hieran muss im Training dringend gearbeitet werden.

Als Fazit bleibt festzuhalten: Spielerisch zu wenig aber die kämpferische Einstellung ein Spiel auch in der zweiten Hälfte noch zu drehen zeigt, dass die Moral in der Mannschaft stimmt!!! Hier müssen sowohl die Trainer, als auch die Eltern Geduld haben, für viele Spieler ist der Übergang (zum Teil von der E-Jugend Kleinfeld) doch schwieriger als gedacht. Also immer wieder positiv die Jungs motivieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.