E3 siegt glanzlos gegen TuS Hahn E1

SG Orlen E3 – TuS Hahn E1 4:3

Taunusstein-Hahn, 02.11.2013, Freundschaftsspiel im Stadion Obere Aar gegen die E1 des TuS Hahn hieß das Motto des Tages bei feuchter und kühler Witterung. Das Spiel begann mit einer Überraschung – und zwar für den Gegner: Nur Sekunden nach dem Anpfiff startete der erste Orlener Angriff über die rechte Seite. Tim näherte sich dem Strafraum und schoss aufs Tor, der Torwart bekam das Leder zu fassen, aber nein, die Kugel war nass und rutschig und flutschte dem Keeper durch die Hände – 1:0 für die SGO.

In der 5. Minute wieder eine Attacke über rechts, diesmal mit Lucas, der zum 2:0 traf, danach aber vorübergehend verletzt ausfiel. Das schien den Spielern der SGO zunächst zu reichen und es wurde auf Schlafmodus umgeschaltet und ziellos hin und her gekickt. Darauf hatte der TuS Hahn nur gewartet. Der Gegner nutze unsere Orientierungslosigkeit aus, schnell war eine Überzahlsituation im Orlener Strafraum geschaffen und der Anschlusstreffer in der 15. Minute zum 2:1 war gefallen. Sören im Tor bekam nun einiges zu tun, glücklicherweise hielt er einige Bälle glänzend und das Spiel, welches auf der Kippe stand wendete sich nun langsam wieder zu Gunsten der SG Orlen, die kurz zur gewohnten Spielweise zurückfand. Zuspiel von Tim auf Lucas: 3:1 in der 20. Minute. Das Spiel war jedoch keineswegs entschieden, denn kurze Zeit später antwortete der TuS Hahn mit dem 3:2, das blieb der Halbzeitstand. Während der Pause wandte sich Michael Bogner in der Kabine an seine Jungs und forderte einzelne Akteure zu mehr Einsatz und Spielgeist auf. Wie so oft traf auch diesmal seine Ansage auf fruchtbaren Boden. In der zweiten Spielhälfte liefen die Zuspiele und Kombinationen besser. Lucas setzte seine Offensivkollegen in Szene, die bedankten sich mit einem genialen Pass und Lucas schoss das Leder in der 38. Minute zum 4:2 ins Hahner Tor. Die SGO hatte nun die höheren Spielanteile. Zwar kam der TuS Hahn aufgrund eines individuellen Fehlers auf Orlener Seite noch zum 4:3 Anschlusstreffer in der 40. Minute aber das sollte der Endstand bleiben. Insgesamt kein schönes Spiel mit einigen Fouls und blauen Flecken auf beiden Seiten. Immerhin, der Endstand passte. Unsere E3 kann also auch eine Kreisliga-Mannschaft schlagen. Wenn das Team das, was es gut kann, heute auch richtig umgesetzt hätte, wäre der Sieg vielleicht noch höher ausgefallen. Kader E3: Celine, Marvin, Tim, Simon, Lucas, Lars, Sören (im Tor) und Finn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.