B-Junioren holen wichtigen Dreier, siegen 4:1 in Heftrich

Freitag Abend, Heftrich. Bei Dauerregen, aber zumindest nicht zu kalten Temperaturen betraten die B-Jugendteams der Gastgeber und unserer SGO das Spielfeld. Die ersten Minuten waren offen mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Dem Team von Tobias Oellers und Beycan Gizir dagegen gelang es am Anfang nicht die taktische Marschroute des frühen Pressing umzusetzen. Im Gegenteil: als man im Mittelfeld mehrmals quasi ohne Gegenwehr den Gegner gewähren ließ, erspielten sich die Heftricher eine Überzahl am Orlener Strafraum und schon lag man durch einen Kopfballtreffer mit 0:1 im Rückstand.

Dann erwiesen sich einige taktische Umstellungen als gute Maßnahme: Felix wurde auf der „Sechs“ eingetauscht sorgte hier für Stabilität. Kapitän Robin, bis dato gar nicht im Spiel, kam fortwährend auf der „Zehn“ wesentlich besser zur Geltung und mit Marc im Sturmzentrum gelang es den beiden im Verbund nun endlich das gewünschte Pressing zu etablieren und den Rest der Mannschaft damit mitzureißen. So war es fast eine logische Folge das man das Spiel innerhalb weniger Minuten drehen konnte. Zunächst bediente Robin Marc mit einem tollen Pass und jener traf per Flachschuss aus 18m zum Ausgleich. Dann erkämpfte sich Robin ein Freistoß und sein Geschoss schlug aus knapp 20m noch leicht abgefälscht unhaltbar im linken Torwinkel ein. Nun dominierte man die Partie. Tom brach über rechts durch und überlupfte den heraus eilenden Keeper elegant zum 3:1. Robins Kopfball verfehlte anschließend noch knapp sein Ziel, auch Onurs Versuch ging nur hauchzart daneben. So blieben die Gastgeber im Spiel und unser Torwart David hielt mit zwei glänzenden Paraden die Zweitore-Pausenführung fest. Bei nun Sintflutartigen Regenfälle schickte der gute Schiedsrichter Arin Hatamian die Teams in die Kabine. Hier nahmen wir uns vor, weiter aggressiv zu attackieren, was in den Anfangsminuten auch bestens gelang. Robin bereitete dann mit einem schönen Solo das 4:1 vor. Torschütze: Nils. Hätte man in der Folge seine Konter besser und konsequenter zu Ende gebracht, wären sicher noch weitere Treffer möglich gewesen. Aber auch so blieben einige Möglichkeiten ungenutzt und hier muss zukünftig mehr Kaltschnäuzigkeit zu Tage treten. Leider spielte man dann im Gefühl der sicheren Führung etwas zu undiszipliniert und so musste der an diesem Tag hervorragende Schlussmann David noch zweimal sein volles Können aufbieten um weitere Treffer der Hausherren zu verhindern. Letztlich kann man mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein, mit dem Spiel zumindest phasenweise. Allerdings sollte man auch nicht übersehen das Heftrich besser ist als sein Tabellenplatz es aussagt und das der glitschige Kunstrasen nur selten gepflegten Kombinationsfußball zuließ. Als nächstes steht nun die hohe Auswärtshürde VFJ Hünstetten an, wo man aus dem Pokal (0:3) noch eine kleine Rechnung offen hat. Um dort zu bestehen ist eine weitere Steigerung und eine konzentrierte Trainingswoche unabdingbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.