B-Junioren schließen zur Tabellenspitze auf

Zum Abschluss der Vorrunde gastierten unsere B-Junioren beim FSV Winkel II und damit beim Punktgleichen Tabellenzweiten. Die Ausgangslage war klar: wer hier gewinnt, würde mit dem Tabellenführer TSV Bleidenstadt nach Punkten gleichziehen, nachdem diese zuletzt gegen Hünstetten ebenfalls nur Remis spielten. Am Ende eines aufregenden Spiels waren es unsere Jungs die die drei Punkte einfuhren und so die Lücke zum Taunussteiner Rivalen schließen konnten.

Zwar hat Bleidenstadt das deutlich bessere Torverhältnis, aber durch den gewonnenen direkten Vergleich dürfen die Jungs sich zumindest gefühlt „Herbstmeister“ nennen. Zumindest geht man mit einer guten Ausgangslage und mit einer positiven Stimmung in die Winterpause. In Winkel siegte unser Team letztlich zwar verdient mit 5:1(2:0), allerdings muss man schon sagen dass das Spiel enger war als das nackte Ergebnis aussagt.

 

Nach dem Motto: „Never change a winning Team“, schickten die Trainer Tobias Oellers und Beycan Gizir die gleiche Elf wie in Bleidenstadt ins Rennen. Überhaupt gab es im Kader nur eine Veränderung, so war Noah verhindert und Leon Z. rutschte ins Aufgebot. Im ersten Durchgang war unser Team gleich hellwach. Besonders die ersten 25 Minuten dominierte unser Team. Der spielstarke Anil legte das 1:0 vor und Marc, seit Wochen in blendender Verfassung, markierte das 2:0. Dann kamen die Gastgeber besser ins Spiel, aber Felix U. mit ein, zwei guten Paraden, die Zweikampfstarke Defensive, in der sich vor allem Pascal und Felix F. Bestnoten verdienten, hielt dem Druck stand. Leider gelang in dieser Phase nicht mehr soviel nach Vorne. Auch nach dem Wechsel waren wir zunächst das bissigere und wachere Team,  ohne jedoch den dritten Treffer nachlegen zu können. Dann kam leider ein deutlicher Bruch ins Spiel. Winkel erhöhte den Druck und brachte uns einige Male schwer in Bedrängnis. Erst recht nach dem 1:2 Anschlusstreffer und nachdem Anil angeschlagen das Spielfeld verlassen musste, hätte das Spiel auch kippen können. So musste unser Keeper Felix zwei mal sein ganzes Können aufbieten und war einmal mit dem Pfosten im Bunde. Leider fehlte in dieser Phase die Entlastung. Als gute Maßnahme erwies sich da der Schachzug von Christopher auf die „Sechs“ zu ziehen und Robin offensiver agieren zu lassen. Christopher sorgte mit seiner Präsenz im Zweikampf für deutlich mehr Stabilität und Robin wieder für mehr potenzielle Torgefahr. Leider landete sein fulminanter Weitschuss nur an der Querlatte. Sechs Minuten vor Schluss dann die Vorentscheidung zu Gunsten der SGO: etwas glücklich landete der Ball bei Christopher, der aus knapp 30Metern direkt abzog. Der Ball schlug unhaltbar im linken unteren Eck ein. Für Chrissi besonders schön, dass er mal wieder traf. Sollte ihm weiter Auftrieb geben. Bei unseren Jungs war nun die Erleichterung deutlich spürbar. Zeitgleich ließ der Gegner die Köpfe hängen und prompt legten unsere Jungs noch zwei Tore drauf. Zunächst eroberte Marc am gegnerischen Strafraum die Kugel und erzielte das 4:1. Und dann ist da ja noch unser „Joker“ Leon: nachdem er bei seiner ersten Einwechslung noch nicht wirklich ins Spiel kam, war er nun sofort da und verwandelte direkt nach seiner Einwechslung zum 5:1 Endstand. Nun dürfen die Spieler erstmal durchschnaufen und können beruhigt Weihnachten und Silvester feiern. In der Wintervorbereitung kann man dann hoffentlich den Grundstein für einen weiter erfolgreichen Saisonverlauf legen, denn es steht noch viel Arbeit bevor. In der Halle kann man zudem hoffentlich auch ein paar gute Ergebnisse erzielen. Danke an alle Spieler und Eltern, es hat bis hierhin sehr viel Spass gemacht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.