Verdienter Auswärtssieg der B-Junioren

Schon am Samstag besiegte Winkel I (unter der Woche auch Sieger in Orlen) Tabellenführer Bleidenstadt überraschend deutlich mit 5:2, was bedeutete dass wir durch einen Sieg am Sonntag in Walsdorf gegen den JFV Idstein/Waldems wieder mit Bleidenstadt gleichziehen und Winkel überholen könnten. Entsprechend wichtig war die Partie. Und anders als gegen Winkel wirkten die Orlener Spieler auch wesentlich konzentrierter und engagierter. Dennoch entfachten die Gastgeber zunächst mehr Druck. Aber die Orlener Defensive hatte sich recht bald gefunden und ließ nur einen Schuss ans Außennetz und ein, zwei relativ harmlose Weitschüsse zu.

Mit Laurent und Nils statt Sebastian und Christopher hatten die Trainer Tobias und Beycan  darüber hinaus 1-2 Positionswechsel vollzogen. Wichtig war dann die Führung. Wichtig für den Spielverlauf aber auch für das eigene Selbstbewusstsein. Marc war der Abwehr enteilt und traf mit Links aus knapp 20 Metern rechts unten. Von da an lief es immer besser für die Orlener-Elf. Nils brachte dann eine Ecke herein, die Tom zum 2:0 einköpfen konnte. Nach einer gefühlvollen Freistoßflanke des eingewechselten Lasse erzielte Onur ebenfalls per Kopf das 3:0. Mit diesem Stand ging’s in die Pause. Nach Wiederanpfiff ließen unsere Jungs das Ganze leider ein wenig schleifen, dennoch kamen die Gastgeber zunächst zu keiner nennenswerten Chance. Erst ein unhaltbarer Freistoß von der Strafraumkante brachte die Gastgeber auf 1:3 heran. Nun wurde es ein paar Minuten lang kritisch und nach einer Faustabwehr von Felix U. verfehlte ein Stürmer das leere Gehäuse nur knapp. Wäre hier das zweite Tor gefallen – wer weiß? Ganz wichtig war daher das man wenig später das 4:1 erzielen konnte, welches dann die Vorentscheidung bedeutete. Stark eroberte man in dieser Szene durch konsequentes Pressing in Persona Felix F., Sebi und Laurent die Kugel. Christopher umkurvte anschließend einen Abwehrspieler und verwandelte flach ins lange Eck. Von da an hatte man alles im Griff. Die  Gegenwehr des JFV ließ nach und es war noch mehr drin als die beiden Treffer die dann folgten. Zunächst bat Onur im Mittelfeld gleich drei Gegner zum Tänzchen, es war riskant – aber wenn es klappt. So konnte er Christopher auf links in Szene setzen. Chrissi zündete den Turbo, lief der gesamten Deckung auf und davon und versenkte aus kurzer Distanz. Anschließend schnürte auch Marc seinen Doppelpack, als er nach Vorarbeit von Robin ganz cool verwandelte. Letztlich war der Sieg vollauf verdient. Besonders die Viererkette wusste in diesem Spiel zu überzeugen. Nun gilt es am kommenden Samstag auch im Heimspiel gegen Heftrich erfolgreich zu agieren. Dazu bedarf es einer ähnlich engagierten und konzentrierten Vorstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.