Meisterschaft rückt in weite Ferne

Durch die 1:2 Heimniederlage gegen den VFJ Hünstetten, rückt die Meisterschaft für Orlens B-Jugend in weite Ferne. Mit Bleidenstadt und Winkel I liegen wohl gleich zwei Teams deutlich besser im Rennen. Enttäuschung pur machte sich breit unter den Orlener Akteuren nach Schlusspfiff. War die erste Halbzeit auch noch wirklich ansehnlich, so ging im zweiten Durchgang leider gar nichts mehr. Und so gilt es nun mit diesem Ergebnis umzugehen. Seine Lehren ziehen und den Kopf nicht hängen zu lassen!

 

Zum Spiel:  Nach zaghaftem Beginn und ein paar Halbchancen auf beiden Seiten, erzielte Marc nach Doppelpass mit Robin gekonnt das 1:0. Leider verpasste es das Team danach weitere Treffer, die zwingend hätten fallen müssen, zu erzielen. Ob Lasse, Marc, Anil, Onur, Tom, Robin oder Christopher vergab jeder Mal mindestens eine gute Torchance. Im zweiten Durchgang rächte sich dies leider wie so oft schon gesehen. Zunächst sorgte ein direkt verwandelter Freistoß für das 1:1. Leider sah hier Orlens Schlussmann Felix unglücklich aus. Orlen rannte danach ziemlich planlos an und fand kaum noch ein Mittel sich Torchancen zu erarbeiten. Man merkte das entscheidende Spieler körperlich rapide abbauten und immer mehr Panik in den Aktionen Einzug hielt. Und so war es fast schon bezeichnend das die Gäste 6 Minuten vor Ende per Kopf eine ihrer wenigen Chancen zum 2:1 nutzten.

 

Die Enttäuschung über diese ziemlich unnötige Niederlage ist nun natürlich erst einmal groß. Die Frage ist wie eine weitere, neue Motivation erreicht werden kann? Es wird ein paar Tage schwer fallen, aber dann heißt es wie zuvor erwähnt sich nicht hängen zu lassen. Jammern gilt nicht! Man kann sich zwar wohl nicht mehr aus eigener Kraft zum Meister küren, aber trotz allem sich selber aus dem Sumpf ziehen! Und das Derby in zwei Wochen gegen Bleidenstadt ist hoffentlich wichtig genug um genügend Courage und Motivation zu finden in dieser Partie, aber darüber hinaus auch im letzten Spiel gegen Winkel II, nochmal alles zu geben. Nun zeigt sich erst recht der Charakter dieser Mannschaft! Und wer weiß?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.