D-2 Junioren können optische Überlegenheit nicht in Punkte umsetzen

D-2 Junioren können optische Überlegenheit nicht in Punkte umsetzen

Auch im 3. Saisonspiel ist es der D-2 in der Kreisliga Rheingau-Taunus nicht gelungen den ersten Sieg zu erringen. Trotz optischer Überlegenheit musste man sich letztlich absolut unverdient mit 0:1 Geisenheim geschlagen geben. Im Tor mit Lars und auf der zentralen Abwehrposition mit Adrian musste man gleich zwei Umstellungen vornehmen, was sich jedoch zunächst nicht bemerkbar machte. Von Beginn an legte das Team mit schönen Spielzügen und hohem Tempo los. Ein emsiger Timo im zentralen Mittelfeld zog immer wieder die Fäden und verteilte die Bälle schön auf die Außenpositionen. Leider geht man aber im vorm Tor des Gegners zu schlampig mit den Torchancen um und wenn einmal ein guter Abschluss erfolgte, zeigte sich der gegnerische Torwart wach.

Schade, dass dann aus einem lange Freistoß der Ball plötzlich unerklärbar im Tor lag. Praktisch aus keiner Torchance hatte der Gegner das Tor erzielt. Nach der Halbzeit erarbeitete sich das Team weiter Großchancen, die aber alle vergeben wurden.

Hier merkt man, dass unsere D-2 nahezu komplett aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, die zum Teil körperliche Nachteile haben, denen aber häufig auch noch Erfahrung fehlt. Insgesamt ist jedoch eine positive spielerische Entwicklung zu erkennen und die Kreisliga ist ist da auch eine gute Möglichkeit für die jüngeren Spieler Spielpraxis zu sammeln um im nächsten Jahr auf Gruppenliganiveau mitspielen zu können.

Also Kopf hoch und endlich mal Tore schießen!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.