E 1: Spitzenspiel in Wehen geht klar an den Gastgeber: SV Wehen - SGO 4:0 (3:0)

Im Spitzenspiel der E-Jugend Kreisliga Rheingau-Taunus am 03.11.2014 musste unsere E 1 auf den Wehener Halberg zur 2005er Mannschaft des Nachwuchsleistungszentrums des SV Wehen.
 
Während die SGO bisher alles gewonnen hatte, musste der SV Wehen bereits einen Punktverlust gegen Schlangenbad hinnehmen. Die Gastgeber waren daher etwas in Zugzwang und entsprechend motiviert. Beide Mannschaften begannen sehr engagiert und mit hohem Tempo. Die SGO musste allerdings gleich in der 2. Minute den ersten Gegentreffer nach einem Eckball hinnehmen. Unsere Jungs versuchten danach ein Pressing aufzubauen, was teilweise ganz gut gelang, aber den Wehenern viel Platz zum Kontern gab. Man erarbeitete sich ein paar Chancen aber der Durchbruch sollte nicht gelingen.  In der 15. Minute schlossen die Gastgeber dann einen schnell durchgeführten Konter mit dem 2:0 ab. Orlen blieb dran. Lucas setzte einen schönen Freistoß an den Außenpfosten. Aber danach gelang nichts mehr Zwingendes. Wehen wurde wieder stärker und konnte kurz vor der Halbzeit per Abstauber zum 3:0  erhöhen.
In der zweiten Halbzeit wurde der Wind noch böiger und der nasse schnelle Kunstrasen verunsicherte unsere Spieler ersichtlich. Der SV Wehen kam damit gut zurecht und ließ nun insgesamt keine nennenswerten Torchancen mehr zu. Er überzeugte jetzt noch mehr durch schnelles präzises Spiel nach vorne, immer einen Schritt voraus und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Wehen kam so Mitte der zweiten Halbzeit noch zum vierten Treffer. Dass die Niederlage nicht höher ausfiel, war dem starken Sören im Tor zu verdanken und einer kämpfenden Abwehr, wobei hier die ganze Mannschaft aushalf. Das Spiel nach vorne wollte aber gar nicht mehr gelingen.
Die Mannschaft schien insgesamt zu viel Respekt vor dem Gegner zu haben, war in der Deckung auch zu weit weg vom Gegenüber und ging nicht entschieden genug in die Zweikämpfe. In der fairen Partie präsentierten sich die Wehener hingegen heute in Bestform in Zusammenspiel und Raumaufteilung. Die Orlener nehmen für die weitere Runde eine wichtige Erfahrung mit. Dies war die erste Niederlage dieser Mannschaft in einem Pflichtspiel seit eineinhalb Jahren.

Kader: Marvin, Tim, Simon, Bennet, Lucas, Sören (im Tor), Finn, Paul, Ole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.