Mit Vollgas aus der Krise - D-2 besiegt Johannisberg mit 8:1

Die Voraussetzungen hätten nicht ungleicher sein können. Der SV Johannisberg bislang noch ungeschlagen und unsere D-2 bislang noch ohne Saisonsieg mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Doch was sich an diesem Donnerstag-Abend entwickelte hatte schon etwas Besonderes. Wiederum mit nur 3 Spielern des älteren Jahrgangs 2002 schickte das Trainerteam (Niko und Kai, da Nils beruflich verhindert war) ein junges, aber sehr engagiertes und spielstarkes Team aufs Feld. Trotzdem geriet man aufgrund defensiver Fehler mit 0:1 in Rückstand und alles schien wie zuletzt zu laufen.

Doch diesmal bewies das Team im Offensivbereich eine enorme Qualität. Timo und Henning auf den zentralen Positionen eroberten und verteilten die Bälle hervorragen. Daniel in der Spitze und Paule und Philip M. auf den Außenpositionen waren kaum zu bremsen und entfachten ein zum Teil spielerisches Feuerwerk, was auch die zahlreichen zuschauenden Eltern begeisterte. Als Timo dann zum berechtigten Elfmeter antrat und kompromisslos vollstreckte konnte man mit einer 4:1 Führung in die Pause gehen. Dort stimmten die Trainer die Spieler nochmals ein und wiesen daraufhin, wie häufig zuletzt Spiele noch aus der Hand gegeben wurden. Aber unsere „Kleinen“ waren an diesem Abend nicht zu bremsen und hielten das Tempo hoch und konnten letztlich völlig verdient den ersten Heimsieg (und das mit 8:1!!!) verbuchen. Eine gute Defensivleistung zeigte hier auch Paul in der Innenverteidigung und Jan im Tor, der auch in ruhigen Phasen stets wachsam blieb und die wenigen Chancen des Gegners vereitelte.

Wenn es die Mannschaft schafft dieses spielerische Niveau zu kompensieren, wird sie auch in den nächsten Spielen erfolgreich sein und das Tabellenende hinter sich lassen. Hier zeigt sich, dass das gute und intensive Training Früchte trägt und nicht zuletzt die gute Trainingsbeteiligung auch einen Entwicklungssprung erkennen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.