C Junioren mit Derbysieg

Die C Junioren holen den dritten Dreier in Folge in der Gruppenliga Wiesbaden. Durch den Freistoßtreffer von Eridon K. gewannen die Taunussteiner mit 0:1 (0:1). Besonders schön, Gastgeber war der nah gelegene Nachbar, der SV Wehen. Bisher ohne Punktverlust durch die Liga maschiert, gelang es erstmals unserer C Jugend den Durchmarsch des SV Wehen zu stoppen.

Beim Derby sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz des Halbergs eine von Beginn an spannende Partie. Die Spannung lebte hierbei wohl eher von der Brisanz des Duells, als von der hohen Spielkultur. Nach dem Spiel war klar, der Plan des Trainergespanns um Michael Gerlach und Jan Mucke war voll aufgegangen, „am Ende kann man von einem verdienten Sieg sprechen“, waren sich die Coaches nach dem Spiel einig. Nicht weil man selber einen technisch starken Fußball gespielt hatte, sondern weil der Matchplan (Die Null steht) voll aufging.   

Unmittelbar mit Anpfiff waren beide Teams zu 100% auf dem Platz, von einer längeren Abtast-Phase konnte nicht die Rede sein. Bereits nach 3 Spielminuten gab es für die SGO die Chance des Spiels, so dachte man zumindest in dem Augenblick noch. Einzige Sturmspitze Jakob T. lief allein auf den Keeper des SV Wehen zu, scheiterte jedoch. Das Spiel entwickelte sich wie vorauszusehen war. Wehen versuchte die Jungs vom Zugmantel unter ständigen Druck zu verunsichern, was jedoch nicht wirklich gelang. Tief stehende Orlener ließen die U14 des Drittligisten immer mehr verzweifeln. So gelang es diesen die komplette Spielzeit über nicht, gefährliche Situationen vor das Tor der Gäste herauszuspielen. Wenn es mal Gefahr gab, dann nach einem Standart oder einem Fernschuss. In der 21. Spielminute durfte sich die Nummer 15 der SG Orlen den Ball zum Freistoß bereitlegen. Aus gut 28 Meter suchte Eridon K. direkt das Tor und erzielte den einzigen Treffer an diesem Tag. 

Wehen ließ sich vom Gegentreffer stark verunsichern und so kam in der 1 Halbzeit nicht  mehr viel. Im Gegenteil die nächste Großchance gab es erneut im 1 gegen 1 gegen den Torwart der Wehner. Jakob T. scheiterte kurz vor der Halbzeit erneut.

Dem in der 2. Hälfte anfänglichen Aufbäumen des SV Wehen konnte unsere C Jugend stand halten und so war es in 43 Spielminute erneut Jakob T., der alles klar machen konnte, wäre das verdammte Tor doch bloß 3-4 Meter größer. Bis zum Ende fightete die 11 vom Zugmantel und machte keinerlei Räume auf, sodass es für den SV Wehen sehr schwer wurde sich Chancen herauszuspielen.

Am Ende kann man von einem hochverdienten Sieg der SGO sprechen, nicht aufgrund der hohen technischen Leistung, vielmehr wegen der für eine C Jugend überdurchschnittlich guten taktischen Leistung. In der nächsten Woche kommt der Ligafavorit aus Kelkheim an den Zugmantel und wer weiß, wenn man frech aufspielt, vielleicht liegt schon der nächste unerwartete Dreier in der Luft.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.