Siegesserie gerissen! Gerechtes Remis in Heftrich!

Nachdem die B-Jugend der SGO bisher aus allen Saisonspielen Wettbewerbsübergreifend als Sieger hervorging, musste die Mannschaft sich beim 1:1(1:1) in Heftrich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Das schwere Pokalspiel vom Mittwoch mag vielleicht auch ein wenig Einfluss gehabt haben, soll aber nicht als ausschlaggebend angeführt werden. Vielmehr machten es ein super engagierter, heimstarker und enthusiastisch angefeuerter Gegner und die eigenen spielerischen Unzulänglichkeiten an diesem Tage um so schwerer.

Dazu hatten einige Spieler auf dem rutschigen Platz immer wieder Standschwierigkeiten. Trainer Tobias Oellers hatte schon vorher vor den hochmotivierten Gastgebern gewarnt. Nicht zuletzt wollten es die Heftricher den im Sommer nach Orlen gewechselten Julian und Jonathan sicherlich erst recht beweisen. Trotz aller aufmunternden Worte von Tobias fand das Orlener Team besonders in den ersten 20-25 Minuten keine Mittel um wirklich in die Zweikämpfe zu kommen. Gerade im Mittelfeld spielte Heftrich überlegen und hatte viel zu viel Räume und Zeit. Dennoch hatte die SGO nach vier Minuten die Führung auf dem Fuß: Leider visierte Nick nur das Lattenkreuz an. So gingen die Gastgeber in der 7.Spielminute gegen schläfrige Orlener mit 1:0 in Führung. Der Treffer fiel viel zu einfach: langer Freistoß, Kopfballverlängerung und der starke und pfeilschnelle Linksaußen der Heftricher versenkte unhaltbar für Julian Z. im Orlener Tor. Nach 15 Minuten reagierte Tobias und brachte mit Matthias einen frischen Mann in die zentralen defensiven Mittelfeldposition. So langsam berappelten sich die Orlener und in der 28.Minute erzielte ausgerechnet Jonathan nach toller Einzelaktion das 1:1. Dabei tanzte er drei Heftricher auf der Torauslinie aus und vollendete aus spitzem Winkel eiskalt. Bis zur Pause passierte dann beiderseits nicht mehr viel. Einen Freistoß der Gastgeber aus gefährlicher Position musste Julian dennoch entschärfen. Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber weiterhin mehr vom Spiel, es gab auch immer wieder kritische Situationen in und um den Orlener Strafraum, aber Orlen hatte doch, mal abgesehen von einer starken Rettungsaktion von Keeper Julian Z. gegen einen Kopfball, zwei klare Chancen die drei Punkte zu holen. Leider scheiterten Jonathan und Marc jeweils frei am stark reagierenden Heftricher Schlussmann. Am Ende kam auch nochmal viel Pech dazu als Marc aus der Drehung am linken Torpfosten scheiterte. Aber letztlich muss man sagen war das Remis an diesem Tage schon leistungsgerecht. Immerhin hat sich unser Team ins Spiel zurückgekämpft und unsere Viererkette stand doch recht sicher. Hervorzuheben hier sicher Noah, der wirklich eine tolle Leistung abrief, aber auch Sebastian, Julian H. oder Marcus machten ihre Sache gut. Leider fehlte es im Mittelfeld heute an allen Ecken und Enden. Aber es gilt mit dem Umstand sich zurechtzufinden und jetzt nicht an sich zu zweifeln. Es gibt nun halt mal Tage wo spielerisch nichts funktionieren will. Der Wille war vorhanden, allein es fehlte an der letzten Konzentration und der Passgenauigkeit. Bleibt die Hoffnung, dass jetzt nicht das Selbstvertrauen leidet, andererseits gilt es auch sich kritisch zu hinterfragen. Natürlich ist das 1:1 ein kleiner Rückschlag, aber man hat weiterhin alle Möglichkeiten. Man sieht, dass es für uns keine leichten Gegner gibt und das in jedem Spiel eine Topleistung von Nöten ist. Nun gilt es die Zeit bis zum nächsten Spiel am kommenden Mittwoch zur Erholung zu nutzen und wir hoffen das Nick und Marcus, die leider verletzt ausgetauscht werden mussten, schnell wieder auf die Beine kommen. Also Kopf hoch Jungs!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.