D Jugend erreicht Halbfinale im Kreispokal

Spiele unter der Woche (noch dazu im weit entlegenen Rheingau 😉 ) können immer wieder Überraschungen bringen. Nicht so am Donnerstag Abend in Eltville, wo unsere D-1 bei der Klassentieferen Spielvereinigung Eltville antreten musste. Der ambitionierte Kreisligist, der auch mit einigen Spielern des Jahrgangs 2003 antrat ist als spielstark bekannt und so stimmten die Trainer das Team darauf ein, anders als im Achtelfinale in Neuhof von Beginn an konzentriert und mit hohem Tempo das Spiel zu bestimmen. Am Ende hieß es 3:0 für die SG Orlen, ohne dass jedoch ganz großer spielerischer Glanz verbreitet wurde. Ungewohnt ist das Spiel auf dem D-9 Feld in „voller Breite“ noch dazu wenn der Platz so riesig ist wie in Eltville.

Ein emsiger Janosch auf der rechten Seite, Henning links, Tom in der Spitze und Michel auf der 10 machten gleich zu Beginn viel Tempo und so konnte man relativ schnell mit 2:0 in Führung gehen. Einige Wechsel störten dann doch den Spielfluss, sodass in der 2. Hälfte nur noch Daniel in der Nachspielzeit den 3:0 Endstand herstellen konnte. Auffällig ist, dass unsere Defensivreihe sehr wenig zulässt und das mittlerweile routiniert spielt. Sonderlob für Katarina, die nahezu alle Zweikämpfe gewonnen hat!

Im Halbfinale wartet am 11.03. zuhause der SV Wehen. Will man im „Finale Dahoam“ am 1. Mai den Kreispokal in Orlen behalten, wird man gegen den SV Wehen-Wiesbaden noch eine Schippe drauflegen müssen. Üben kann man dies schon am kommenden Sonntag im Gruppenliga Punktspiel um 13.00 Uhr auf dem Halberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert