D1 und D3 holen 3 Punkte

Sowohl die D3, als auch die D-1 konnten am Wochenende ihre Heimspiele gewinnen und so mit der ebenfalls siegreichen D2 ein tolles letztes Vorrundenwochenende mit 9 Punkten beschließen.

Am Samstag startete die D3, betreut von Kai und Nick gegen den souveränen Tabellenführer (VFJ Hünstetten II). Nach der deutlichen Niederlage unter der Woche in Wörsdorf und einigen eigenen Ausfällen waren die Voraussetzungen nicht gerade gut. Kurzfristig war Tom eingesprungen und half mit aus. So waren die taktischen Vorgaben mit einer Viererkette in der Abwehr und einer Raute im Mittelfeld die Räume immer wieder eng zu machen und so den bisherigen Torhunger des Gegners im Keim zu ersticken.

Von Beginn an gingen die Spieler und Spielerinnen beherzt zu Werke. Insbesondere Julian F. auf der linken Seite setzte sich immer wieder schön durch. Philip W. verteilte im Mittelfeld auf der Sechserposition die Bälle hervorragend und machte an diesem Samstag einen Super Job! Durch eine schöne Einzelaktion von Tom und einen eiskalten Abschluss von Julian H. lag man zur Überraschung des Gegners mit 2:0 in Führung. In der zweiten Hälfte konnten Julian F. und Julian H. noch zum 4:0 erhöhen. In der Abwehr ließ man nichts mehr anbrennen und brachte auch mit etwas Glück im entscheidenden Moment immer noch einen Fuß dazwischen. So kann auch die D3 mit 12 Punkten aus 7 Spielen eine positive Hinrundenbilanz ziehen. Ein Dankeschön gilt Michael Waller, der kurzfristig für die Hinrunde die Betreuung mit übernommen hatte. für die Rückrunde werden wir im kompletten Trainergespann Nick bei der Betreuung der D3 unterstützen.

Die D1 konnte am Sonntag früh gegen den direkten Tabellennachbarn aus Winkel 3 ganz wichtige Punkte einfahren und damit die Hinrunde mit 4 Siegen, 5 Unentschieden und 4 Niederlagen beenden. Durch den Sieg konnte man den Abstand auf die Abstiegsplätze auf 5 Punkte vergrößern und Anschluss an das Mittelfeld halten. Mit Tom und Florian in der Innenverteidigung, Kata und Nils Außen hatten sich die Trainer für die sichere Variante mit Vierkette entschieden um nicht erneut einem Rückstand hinterherzulaufen. Es war von Beginn an zu spüren, dass dies der Mannschaft Sicherheit gab und sie von Minute zu Minute mehr Zugriff auf das Spiel bekam ohne jedoch die ganz zwingenden Torchancen herausspielen zu können. Im Gegenteil hatte Winkel die größte Chance der ersten Hälfte, als deren Spielerin frei vorm Tor vergab. In der zweiten Hälft konnte das Orler Team den Druck weiter erhöhen und spielte nun den Gegner in dessen Hälfte fest. Luca wider in besserer Form eroberte nicht nur viele Bälle sondern verteilte nun auch besser. Immer wieder kam man über Levin auf der linken Seite durch ohne dies jedoch zwingend zu Ende zu spielen. So war es wieder Lukas der mit seiner nie aufgebenden Spielweise den Ball im gegnerischen Strafraum eroberte und auf Levin quer legte, der zum viel umjubelten 1:0 einschieben konnte. Nun galt es noch einige Angriffe der Winkeler zu überstehen, ehe man den engen aber wichtigen Sieg feiern konnte. Durch die Ausfälle von Kris und Michel merken wie jetzt, wie wichtig es war die 2003´er Spieler heranzuführen und uns breiter aufzustellen. Ein besonderes Lob gilt hier auch Timo, der früh für die verletzte Katharina kam und auf der Außenverteidigerposition einen sehr guten Job machte, aber auch Daniel zeigte sich nach längerer Pause wieder mit positiven Ansätzen in der D1. (Bilder des Spiels sind unter fussball.de zu sehen; Danke Bernd!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.