B-Jugend gewinnt einseitiges Derby

 

Die Orlener B-Jugend konnte sich in einem äußerst überlegen geführten Match beim SV Neuhof mit 4:0 (2:0) durchsetzen. Derbystimmung kam dabei selten auf, zu klar die Dominanz der Orlener. Auch wenn man zu lange brauchte um endgültig alle Zweifel zu beseitigen, denn im Fußball weiß man ja nie. Orlen ließ den Ball in den hinteren Reihen zwar über das gesamte Spiel gut laufen, tat sich im vorderen Bereich aber schwer die vielbeinige Neuhofer Defensive auszuhebeln. In der Anfangsphase gelang es zwar immer wieder auch durch hohes Pressing den Gegner zu Fehlern zu zwingen, aber auch bei den Jungs der SGO fehlte es hie und da an den präzisen Zuspielen. Immer wieder zeigte man sich auch unkonzentriert in der Ballannahme, musste so zu häufig in unnötige Zweikämpfe. Nach 14 Minuten gelang dann aber doch die verdiente Führung: schöne Flanke von Rechtsverteidiger Sebi auf Marc, der einen Gegner ausspielte und per Flachschuss vollendete.

Wenn es denn mal schwer ist sich Torchancen zu erarbeiten, dann muss halt hin und wieder auch mal die Brechstange her. So zog Jonathan in der 24. Spielminute einfach mal aus der Drehung aus knapp 18 Metern ab und traf auch prompt zum 2:0. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, weil das Spielniveau weiterhin recht überschaubar blieb. Pech hatte Felix der mit seinem Freistoss nur den Querbalken anvisierte. Leider wurde es im zweiten Durchgang auch nicht wirklich interessanter. So blieb Nick, der diesmal das Orlener Gehäuse hütete, 80 Minuten quasi komplett beschäftigungslos. Die wenigen Neuhofer Angriffsversuche blieben recht harmlos. Zwar öffneten die Gastgeber nun ein bisschen mehr, aber auf Orlener Seite fehlte es, vielleicht auch ob der klaren Überlegenheit, an der nötigen Laufbereitschaft. Ein Pressing wollte nun auch nur noch recht selten gelingen.

Erst eine Einzelaktion von Jonathan brachte dann nach einer Stunde den dritten Treffer. Wunderbar tanzte er drei Neuhofer quasi auf der Torauslinie aus und hatte anschliessend auch noch den Blick für den völlig freistehenden Jonas, welcher den Ball über die Linie grätschen konnte. Sieben Minuten später dann sogar mal ein Orlener Konter gegen hier aufgerückte Gastgeber, der dann auch tatsächlich mal gut ausgespielt wurde und an dessen Ende Lasse zum 4:0 Endstand einschießen konnte.

In den letzten Minuten plätscherte das Spiel dann seinem Ende entgegen. Letztlich freuen wir uns über die drei Punkte, auch wenn es keine überragende, aber immerhin solide Leistung war. Nun hat man erstmal wieder eine etwas längere Spielpause, sollte aber im Training dranbleiben. Daher hoffen wir weiter auf gute Beteiligung und entsprechendes Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.