B-Jugend holt wichtigen Heimerfolg

Die Orlener B-Jugend konnte sich auf eigenem Platz in einem spannenden Spiel letztlich aufgrund der Spielanteile verdient mit 3:2 (1:1) gegen den SV Heftrich durchsetzen. Die Orlener begannen aufgeputscht von Trainer Tobias Oellers das Duell Zweiter gegen Vierter sehr konzentriert und bestimmten die Anfangsphase.

Anders als beim 1:1 im Hinspiel konnte man gegen körperlich präsente und sehr aggressiv auftretende Heftricher diesmal das Spiel zunächst klar beherrschen. Leider blieb zunächst allerdings der Torerfolg aus. Aber nach 14 Spielminuten konnte Marc Sebastians Pass auf Christopher weiterleiten und jener zum 1:0 vollenden. Leider blieben anschließend viele Torchancen ungenutzt.

So hatte unter anderem Marc aber auch Pech mit einem Pfostentreffer oder Jonathan oder Lasse zielten jeweils zu ungenau. Oft fehlte es aber auch an der nötigen Abgeklärtheit vorm Tor. Auch machten sich die Orlener Jungs durch zu viel Spiel durch die Mitte das Leben unnötig schwer, statt die reichlich vorhandenen Räume auf den Außenbahnen sinnvoll zu nutzen. So kamen die bis dahin klar unterlegenen Heftricher zwei Minuten vor dem Pausenpfiff mit der ersten wirklich gefährlichen Situation zum Ausgleich. Leider stimmte hier die Ordnung und die Aufmerksamkeit in Orlens Defensive nicht, wobei der Stürmer der Gäste die Situation auch gekonnt nutzte. So musste man sich mit einem Remis zum Pausentee zufrieden geben. In der Pause sprach der Coach klar die Defizite an und forderte die Spieler vehement zu weiterem vollem Einsatz auf. Und mit etwas Glück gelang auch gleich nach Wiederanpfiff die erneute Führung: Zunächst parierte der Heftricher Torwart einen Schuss von Lasse noch prächtig, war aber machtlos als ein Gästespieler bedrängt von Felix und Marc den anschließenden Eckball von Lasse über die eigene Torlinie lenkte. Leider schaffte man es nicht den Vorsprung zu verteidigen und Heftrich kam nach einem schön vorgetragenen Angriff in der 50.Spielminute zum 2:2. Tobi im Orlener Kasten war hier ebenso machtlos wie beim ersten Ausgleichstor. In der Folge wogte das Spiel hin und her und stand bis zum Schluss auf Messers Schneide, was für die Nerven der Zuschauer und des Coaches sehr belastend war. Zwar besaß Orlen weiterhin die klareren Chancen, scheiterte aber mehrfach am eigenen Unvermögen. Immerhin stimmte aber die Moral und der Einsatzwillen über die gesamte Spielzeit. Und so belohnte man sich doch noch für den vorbildlichen Willen als Marc knapp 5 Minuten vor Spielende den Ball aus knapp 17 Metern sehenswert zum 3:2 Siegtreffer in die Maschen drosch. Am Ende machte man es sich unnötig selber schwer, durfte aber doch verdient diesen wichtigen Dreier einstreichen. Wir möchten an dieser Stelle mal Kapitän und „Leitwolf“ Noah lobend erwähnen, weil er sonst manchmal zu kurz kommt in den Berichten. Sein Einsatz war wie eigentlich immer absolut Top. Ebenso erwischten Marc, Sebastian und Julian einen prima Tag. Aber auch die Zentrale um Luis, Matthias und Lasse wusste zu gefallen. Glückwunsch Jungs zu diesem Sieg. Aber nächsten Sonntag wartet das wohl wichtigste Spiel der Saison. Deshalb heißt es Gas geben um in Walsdorf bestehen zu können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.