A-Junioren starten mit Heimsieg in die Liga

Nach dem 7:0 im Pokal in Neuhof ist der A-Jugend der SGO auch der Auftakt in die Kreisliga geglückt. Mit 6:1 (5:0) bezwang man dabei den JFV Hohenstein. Zunächst war es eher ein Abtasten der Teams bis Christian Jachemich per Steilpass Janek Ziemer auf die Reise schickte der allein vorm Tor sicher zum 1:0 einschob (12.). Die Hohensteiner reklamierten hier aus unserer Sicht völlig zu Unrecht auf Abseits. Überhaupt taten sich die Gäste vor allem durch Reklamieren hervor und kassierten gleich mehrere gelbe Karten.

In der 18.Minute entschied der Unparteiische aus unserer Sicht ebenfalls völlig zurecht nach Foul an Janek Ziemer auf Strafstoß, den Pascal Schauss zum 2:0 verwandeln konnte. Orlen danach absolut dominant und mit weiteren Chancen, die aber ungenutzt blieben. Zehn Minuten später dann ein tolles Zuspiel von Julian Heinzer auf Janek Ziemer der erneut nicht zu halten war und das 3:0 drauf setzte. Weiter ging es im Zehnminuten-Takt als Janek nach Zuspiel von Lasse Schlotter auf 4:0 erhöhte und damit seinen Dreierpack perfekt machte. Bis dato absolut verdient und aufgrund mehrerer vergebenen Grosschancen mehr wie verdient. Und kurz vor dem Seitenwechsel ein schöner Doppelpass zwischen Marc Hahn und Lasse Schlotter und Marc schob den Ball zum 5:0 Halbzeitstand in die Maschen. Bis hierhin eine mehr als deutliche Angelegenheit. Im zweiten Abschnitt zeigte sich die Elf aus Hohenstein dann besser und gestaltete das Match wesentlich offener.

Auf Orlener Seite fehlte nun der letzte Biss und die nötige Laufbereitschaft. Die Hohensteiner kamen auch zu der ein oder anderen Gelegenheit, ohne aber die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Orlen verwaltete jetzt nur mehr und hatte einzig den Pfostentreffer von Janek Ziemer zu bieten. Kurz vor Schluss kamen unsere Gäste dann zum Ehrentreffer. Zunächst konnte Leon Bauer im Tor der SGO noch gut abwehren, war aber gegen den anschließenden Nachschuss machtlos. Dennoch gehörte den Orlenern das letzte Wort als Jonas Rolke von seinem Gegenspieler von den Beinen geholt wurde und Marc Hahn vom ominösen Punkt keine Schwäche zeigte und zum 6:1 Endstand einschoss. Letztlich vor allem aufgrund der ersten Halbzeit ein absolut verdienter Sieg, aber es gilt auch zu kritisieren das Halbzeit Zwei von Orlener Seite nicht gut war. Die drei Punkte zum Auftakt nimmt man gerne mit, kann und muss aber noch deutlich zulegen.

SGO: Antonakopoulos, Bauer, Fischer, Hahn, Heinzer, Jachemich, Jeanneaux, Monz, Rolke, Schauss, Schlotter, Schultz, Ziemer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.