Orlener B Jugend in glänzender körperlicher Verfassung

Orlener B Jugend in glänzender körperlicher Verfassung

Mit einem sagenhaften Ergebnis stellte sich die B Jugend der SGO zur neuen Saison vor. Im Pokalspiel beim SV Heftrich hieß es am Ende 21:0. Ein Spiel, was wohl deutlicher nicht hätte ausfallen können. Zu diesem Spiel gibt es wenig zu sagen, deshalb direkt zum Ligaspiel nach Idstein.

 Die erste Halbzeit ließ bereits erkennen, dass das Spiel von hoher Spannung geprägt war, wobei der SGO in den ersten 15 Minuten eher weniger einfiel. Was vor allem an der hoch stehender Idsteiner Mannschaft lag. In der 17. Minute scheiterte der heutige Stürmer Tobias Hampe nach Eckball am Idsteiner Torwart, nur 2 Minuten später parierte der Keeper erneut stark nach Schuss von Luca Wilhelm. In der ersten Halbzeit erarbeitete sich auch der sehr offensiv stehende TV einige Chancen, wobei die Orlener Abwehr mit Wachsamkeit glänzte.

„Das es zur Halbzeit 0:0 stand? Nein das war keine Überraschung. Dass das Spiel in Idstein schwer werden würde, war zu ahnen, deshalb haben wir vor allen Dingen auf unsere konditionelle Überlegenheit und so auf die 2. Halbzeit gebaut.“, analysierte Patrick Riegler.

 

In der zweiten Halbzeit ging der Plan des Trainergespanns um Jan Mucke voll auf. Bereits nach 40 Sekunden hätte Nick Appelt schon einschieben können. Der Ball wollte allerdings auch bei den nächsten zwei Orlener Großchancen nicht über die Linie. In der 52. Minute nahm sich Tobias Hampe ein Herz und entschied sich mit dem Rücken zum Tor stehend, gegen die einfache Variante, den Ball zurückzulegen. Er drehte sich, spielte 3 Idsteiner Verteidiger aus und schob in eiskalter Stürmermanier zum 1:0 ein. Zu diesem Zeitpunkt „Hochverdient“ wie auch das Orlener Publikum befand. Es war förmlich zu spüren, wie die Anspannung aller Beteiligter abfiel und das Spiel besser wurde. Nur 2 Minuten später war es Nick Appelt der aus spitzen Winkel ins leere Tor traf.

Von nun an ein Spiel was dem konditionell starkem Team um Captain Marcus Palauschek eigentlich hätte entgegen kommen sollen. Allerdings lud man den TV durch eine kurze Unachtsamkeit im Stellungsspiel nahezu dazu ein zu Verkürzen und so stand es 20 Minuten vor Ende wie aus dem Nichts 2:1. „Solche kurzen Momente dürfen wir uns nicht erlauben, dass kann uns in anderen Spielen wichtige Punkte kosten.“ erklärt Vize Captain Julian Zampach, „ allerdings hat man gesehen, dass wir über 80 Minuten weg einfach fitter und dynamischer agieren konnten, die letzte Woche im Trainingslager hat uns konditionell einfach den notwendigen Feinschliff gegeben. Folglich war es dann 8 Minuten vor Schluss nach glänzender Vorlage von Johannes Eckl erneut Nick Appelt der den Ball zum verdienten 3:1 einschieben konnte, ehe der eingewechselte Tim Lagner in der letzten Spielminute das Endergebnis zum 4:1 erzielte. Traumstart der B Jugend, schließlich war der TV Idstein einer der großen Aufstiegskonkurrenten und ein extrem Unangenehm zu spielender Gegner. Wichtige 3 Punkte zum Auftakt, um das Saisonziel Meisterschaft nicht aus den Augen zu verlieren. „Ein enorm wichtiger Sieg. Jetzt können wir beruhigt in die spielfreie Woche gehen und mit Gelassenheit an unseren Fehlern arbeiten. Die 4 Wochen Vorbereitung sind an keinem meiner Jungs spurlos vorbei gegangen. Am Ende muss man sagen, dass sich jede einzelne Einheit gelohnt hat und die Mannschaft im Trainingslager nicht nur konditionell einen Schritt gemacht hat, sondern auch als Mannschaft einen deutlichen Schritt nach vorne gerückt ist“ empfindet Jan Mucke. Im Pokal geht es Mitte Oktober dann auf den Hartplatz nach Idstein, um in die nächste Runde einzuziehen. Allerdings hat die Liga absolute Priorität, dort geht es in zwei Wochen in Hohenstein gegen den JFV Hohenstein weiter.    

                                                                           

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.