3 Pflichtspielpunkte im Rheingau

Am tristen Samstag ging es für die Jungs vom Zugmantel in den Rheingau. Hier erwartete uns der FSV Winkel mit seinem DFB Trainer Simon, den einige unserer Spieler aus DFB Zeiten kennen.

Die Orlener Jungs legen gut los. In der 3. Min. konnte Nico H. einen Einwurf an der Außenbahn verarbeiten und in den Sechzehner zu Finn O. ablegen. Dieser legt den Ball uneigennützig auf den besser postierten Luca K. ab der dann locker in die Ecke netzte.

Wer jetzt dachte, dies geht so munter weiter, wurde nach 10 Min. eines besseren belehrt. Unsere Jungs passten sich dem Kick des Gegners an und konnten keine Nennenswerten Chancen in der 1. Halbzeit mehr verbuchen. Viele, viele Fehlpässe und unüberlegte abspiele prägte das Orlener Spiel.

In der 2. Halbzeit dann eine fast komplett andere Mannschaft. Zwar schaffte man es nicht, alle Fehlpässe abzuschalten, doch war man nun dem Gegner spielerisch überlegen. Ein ums andere Mal kamen die Jungs wieder vors gegnerische Tor und so war es dann in der 50min. wiederum Nico H. der den Ball in den freien Raum am Sechzehner auf Nick K. spielte, der den Tormann noch um kurvte und zum 0:2 abschließen konnte.

Ab da war es fast wie eine Befreiung für die Jungs. Der Gegner kam so gut wie nicht mehr ins Spiel und man erarbeitete sich schöne Chancen. In der 69 Min. konnte dann Mustafa W. auf 0:3 erhöhen nachdem er kurz zuvor schon den Pfosten anvisiert hatte. Ein sauber herausgespieltes Tor welches über mehrere Stationen fast schon mustergültig herausgespielt wurde. Solch schön herausgespielten Tore machen Lust auf mehr und zeigen was eigentlich in der Mannschaft steckt, wenn sie von Anfang an miteinander spielen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, dass man diese Leistung in den nächsten Spielen von Beginn an mit der notwendigen Ernsthaftigkeit bestreitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.