31.10.2015: Spvgg Ingelheim - Sg Orlen

Im zweiten Testspiel in den Herbstferien fuhr man über den Rhein zur Spvgg Ingelheim. Bei trockenem aber trübem Wetter konnten die mitgereisten Fans der SGO satte 12 Tore bestaunen. Die SGO legte ordentlich los. In der 5. Min. konnte man das 0:1 nach schönen Doppelpässen im Mittelfeld durch Finn O. erzielen. 

Leider musste man in der 14. Min. das 1:1 hinnehmen. In der 18. Min. konnten die Spieler Finn O. und Nico H. eine Ecke schnell ausführen. Durch die getretene Flanke von Nico H. konnte der SGO Kapitän Fabi M. per Kopf das 1:2 erzielen. Nick K. konnte sogar in der 25. Min. durch eine Unachtsamkeit des gegnerischen Tormanns das 1:3 erzielen.

Leider hielt die Führung nicht lange und in der 31 Min. wurde unsere Abwehr durch die schnellen Offensivspieler der Spvgg ausgekontert und man musste das 2:3 hinnehmen.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann ein fast identischer Spielzug des Gastgebers der zum 3:3 führte.

Die 2. Hälfte hätte man sich von SGO Seite aus auch sparen können. Innerhalb von 15 Min. stand es 6:3 für Ingelheim. Nick K. sorgte mit dem 6:4 nochmal für Hoffnung. Jedoch blieb diese Hoffnung ohne Erfolg. In der 62 Min. konnte die Spvgg das 7:4 und mit dem Abpfiff das 8:4 erzielen.

Eine vom Ergebnis her deutliche Niederlage, die in der 1. Halbzeit nicht zu erkennen war. Viele Spieler sind bei diesem Spiel unter ihren eigentlichen Möglichkeiten geblieben. Vor allem in der 2. Hälfte.

 

Fazit aus diesem Spiel: Man kann sicher mit der bestehenden Mannschaft ohne weiteres auch gegen höherklassige oder vorne mitspielenden Mannschaften mithalten. Doch geht das Ganze nur im Team. Sobald die Mannschaft das versteht, wird sie so schnell nicht mehr aufzuhalten sein. Denn spielen können Sie…das hat man mehrfach bewiesen. Dies gilt es der Mannschaft zu vermitteln. Wenn dies verstanden wird und man konstante Leistung abrufen kann, kann sich selbst der FC Bayern warm anziehen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.