Die Auszeichnung Fußballheld 2015 – Aktion junges Ehrenamt geht an die SG Orlen

Im Rahmen des Projekts: Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt, wurde Jan Mucke Fußball-B-Junioren –Trainer der SG Orlen zum Fußballhelden des Rheingau Taunus Kreis gekürt.

Insgesamt wurde aus jedem der 280 Fußballkreise in Deutschland vom DFB ein junger Ehrenamtlicher ausgewählt, der sich durch ein ausgesprochen starkes Engagement für den Verein unverzichtbar macht. Durch diese Aktion sollen laut DFB Präsident junge und talentierte Ehrenamtliche geehrt und gefördert werden.

Als Dank für das großartige Engagement werden die 280 „Fußballhelden“ zu einer fünftägigen Bildungsreise nach Santa Susanna (Spanien), in der Nähe Barcelonas eingeladen.

Dort wird den Teilnehmern Theorie- und Praxiswissen rund um den Jugendfußball vermittelt. Ein Highlight ist der Besuch des Allerheiligsten des FC Barcelona, das weltbekannte Camp Nou. 

Möglich gemacht wird diese Aktion durch den DFB und KOMM MIT als partnerschaftliche Ausrichter, die sich sowohl um Reise als auch Aufenthalt kümmern, sowie DFB – Referenten, die die Inhalte vermitteln.

Die SG Orlen freut sich, dass Jan Mucke hier vom DFB ausgewählt wurde. Nicht nur die Trainer-Lizenz, sondern auch die Lizenz als Vereinsjugendmanager zeigt, wie engagiert Jan in der Jugendabteilung der SG Orlen wirkt. Er ist nicht nur Feuer und Flamme für sein eigenes Team, das er als Trainer bereits zum Pokalsieg geführt hat, sondern ist auch immer da, wenn eine helfende Hand benötigt wird.

Bei dem Großteil der Events, die auf dem Orlener Sportplatz stattfinden, ist er entweder bereits in der Entstehung eine essentielle Stütze, wie z.B. bei dem mittlerweile bekannten EDEKA–Georg Cup, oder er hilft bei Auf- und Abbau und übernimmt auch sonstige Aufgaben, vor denen sich viele andere jungen Menschen scheuen würden.

 

Alles in allem kann man nur sagen: Danke für alles Jan, bleib wie du bist, mach weiter was du machst, genieß die Reise und wir hoffen, dass du das gelernte mit allen Jugendbetreuern der SG Orlen teilst.   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.