A-Jugend gewinnt Idsteiner Hexencup-Turnier

Sieger des diesjährigen Idsteiner Hallenturniers der U19 ist die SG Orlen! Ein schöner Auftakt in 2017 was hoffentlich ein wenig zusätzlichen Auftrieb gibt und ein toller Erfolg.

Gespielt wurde in der Limeshalle. Etwas ungewöhnlich war das auf einer Seite mit und auf einer ohne Bande gespielt wurde. Aber damit fand man sich recht schnell zurecht. Am Start waren 10 Teams in 2 Fünfergruppen. Nach Siegen über den SV Niedernhausen (4:2), die Spielgemeinschaft aus Selters/ Erbach (3:0) und den SC Klarenthal (3:1) reichte im letzten Gruppenspiel ein 2:2 gegen den TV Idstein zum Gruppensieg. Im Halbfinale packte man dann eine furiose Leistung aus und fegte Oberursel mit 5:0 vom Parkett. Somit ging es im Finale gegen den SV Neuhof. Immer etwas besonderes solche Derbys. Den besseren Start ins Endspiel erwischte Neuhof und ging mit 1:0 in Führung. Bald aber konnte Lasse per Flachschuss von kurz hinter der Mittellinie ausgleichen. Ab da lief es für die SGO. Janek brachte den Ball nach einem Konter zum 2:1 im Kasten unter. Jonas legte nach schönem Pass von Ahmed das 3:1 nach. Dann erzielte Lasse gar das 4:1. Unsere Mannschaft hatte nun deutlich Oberwasser und kontrollierte das Spielgeschehen, schaffte es aber trotz guter Chancen nicht noch das fünfte Tor zu machen. So kam Neuhof etwa eine Minute vor Schluss zum 2:4. Dem Tor ging zwar eine Behinderung unseres heute bärenstark und fehlerfrei haltenden Keepers Simon voran, was der Schiri aber leider nicht ahndete. Aber letztlich brachten wir den Vorsprung dann über die Zeit auch wenn Neuhof tatsächlich mit der Schlusssirene noch der 3:4 Endstand gelang. Dann aber war die Freude groß bei der Orler Truppe.

Fazit: Insgesamt ein absolut verdienter Turniersieg! Alle 10 eingesetzten Spieler zeigten tolle Leistungen, die Einstellung war absolut top. Man nahm es nicht zu bierernst aber war trotzdem wenn es drauf ankam sehr engagiert, konzentriert und Willens alles in die Waagschale zu werfen. So muss das sein!

Die SGO-Sieger-Truppe:

Simon, Ahmed, Lorenz, Marcus, Fathi, Lasse, Jonas, Janek, Nick und Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.