Ganz wichtiger Sieg der U19

Die Orlener A-Jugend gewann am Samstag Abend das wichtige Nachholspiel gegen den Tabellenführer TSV Bleidenstadt völlig verdient mit 5:1 (3:0). Durch den Erfolg konnte man in der Tabelle wieder näher an den Taunussteiner Rivalen heranrücken und hat es weiterhin selbst in der Hand Platz Eins noch zu erreichen.

Zum Spiel:

Unsere Elf begann sichtlich nervös und so kamen wir nur sehr sehr schwer ins Spiel. Trotzdem hätten wir bei der ersten guten Offensiv-Aktion gleich einen Elfmeter bekommen müssen. Leider übersah der Schiedsrichter das klare Foulspiel an Marc. Glück wiederum hatte man als ein Fehler von Keeper Simon – der aber ansonsten fehlerfrei hielt – fast zum 0:1 führte, als er einen Gegner anschoss aber noch rechtzeitig wieder parieren konnte. Wäre man in Rückstand geraten – wer weiß… Dann aber drang Nick H stark in den Gästestrafraum ein – und nun ertönte der Elfmeterpfiff. Julian verwandelte diesen nach 28 Minuten zum 1:0. Fünf Minuten später klärte ein Bleidenstädter Spieler einen Schuss von Marc per Handspiel auf der Torlinie. Die logische Konsequenz: Rot und ein weiterer Strafstoß. Julian vollstreckte diesen sicher zum 2:0. Leider ließ man danach unnötigerweise etwas nach. Das konnten die Gäste aber glücklicherweise nicht ausnutzen. Und nach starker Flanke von Jakob war es Nick A der aus kurzer Distanz zum 3:0 vollendete.

So konnten wir mit einem relativ beruhigenden Vorsprung in die Kabine gehen. Wirklich gut aber war, dass sich unsere Mannschaft nie von der aufkommenden Unzufriedenheit der Bleidenstädter anstecken ließ.   -Vorbildlich!-

Und sportlich lief es auch ordentlich und so erhöhte wiederum Nick A zehn Minuten nach Wiederbeginn zum 4:0. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über unsere starken Sechser Lorenz und Fathi. Danach spielte man es weitestgehend souverän zu Ende und nach schöner Vorarbeit von Janek erhöhte Jakob fünf Minuten vor Schluss auf 5:0. Das 5:1 durch einen schönen Weitschuss kurz drauf blieb nur ein kleiner Schönheitsfleck auf einer sonst ordentlichen Leistung. Es gilt nun dieses Ergebnis in den nächsten Wochen durch eine konzentrierte Leistung auszubauen, denn es war nur ein ganz kleiner Schritt auf unserem angestrebten Weg.

SGO: Simon, Nick H, Ahmed, Marcus, Julian, Lorenz, Fathi, Marc, Luca, Jakob, Nick A, Janek, Jonas, Sebastian und Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.