A-Junioren - Pflichtaufgabe erfüllt

Mit einem 10:1-Sieg beim SV Niederseelbach (spielen seit Winter im Neuner-Modell) erledigte unsere A-Jugend die Pflichtaufgabe am späten Samstagnachmittag bei optimalen äußeren Bedingungen weitestgehend souverän und ohne grössere Probleme. So bescherte man dem neuen U-19-Trainer Gerald Van Donzel einen gelungenen Einstand. Unterstützt wird Gerald weiterhin von Tobias Oellers sowie teilweise von U-17-Coach Jan Mucke. Oliver Körner hat sich vorerst aus eigenem Antrieb aus dem aktiven Geschehen zurückgezogen.

Zum Spiel:

Zu Spielbeginn fehlte es unserer Mannschaft scheinbar etwas an der nötigen Spannung/Konzentration (auch wenn das beim Aufwärmen noch nicht so aussah) und so begann das Spiel recht schleppend. Dann nach wenigen Minuten, zur Überraschung aller, ertönte plötzlich ein Elfmeterpfiff am Heideborn. Was war passiert? Eigentlich gar nichts! Ahmed schirmte den Ball an sich astrein ab, aber der Unparteiische wertete den hundertprozentig korrekten Körpereinsatz als Foul und zeigte auf den ominösen Punkt. Ein Akteur der Gastgeber trat an und verwandelte zum überraschenden 1:0 (7.Min). Fortan aber lief das Spiel eigentlich nur noch in Richtung des Gastgeber-Gehäuses. Nach 11 Spielminuten gelang unserem Team dann auch schon der verdiente Ausgleich durch Marcs Abstauber-Tor. Zur Führung musste dann ein Niederseelbacher Eigentor herhalten (Vorarbeit Ahmed, 17.). Nur 2 Minuten später einer der zu seltenen wirklich gut zu Ende gespielten Angriffe unsererseits und Jonas nutzte Adrians Querpass und Fathis cleveres Durchlassen zum 3:1. Damit war die Partie dann eigentlich auch bereits entschieden. Gegenwehr der Platzherren suchte man umsonst (außer dem ein oder anderen unnötigen Foulspiel) und auch wenn nicht jeder Angriff konsequent zu Ende gespielt wurde (oder konnte nach dem ein oder anderen zweifelhaften Abseitspfiff) war nun endlich mehr Zug in den Orlener Aktionen. Der von Fathi verwandelte Handelfmeter (berechtigt) bedeutete dann aber trotzdem schon den 1:4 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang dominierte die SGO das Geschehen dann vollends, und gegen immer mehr nachlassende Gastgeber sprang am Ende dann verdientermaßen auch ein Zweistelliges Ergebnis heraus. Fathi (direkter Freistoß), Pascal per Doppelpack, Fathi wiederum per Strafstoß, Ivan und Adrian zeichneten sich für die weiteren Orlener Treffer verantwortlich.

Fazit: angesichts der klaren Überlegenheit kann man nur sagen das man es recht ordentlich löste, auch wenn solche Spiele nur wenig Aussagekraft haben. Die kommenden Aufgaben werden uns aber sicher wieder mehr fordern. Daher heißt es konzentriert weiter zu arbeiten und sich weiter zu verbessern.

SGO: Tobias, Marcus, Sebastian, Ahmed, Fathi, Lorenz, Jonas, Marc, Adrian, Philipp, Ivan und Pascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.