U15 entscheidet Spitzenspiel für sich

Ein Blick auf die Tabelle in der Gruppenliga Wiesbaden verrät: 5 Mannschaften sind noch im Rennen um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga. Und so folgt in diesen Wochen ein Spitzenspiel dem anderen. Am vergangenen Samstag traf die U15 auf den SV Wiesbaden, dem man sich in der Hinrunde noch mit 1:4 geschlagen geben musste. Die Vorzeichen waren klar. Mit einem Sieg konnte man sich ein kleines Punktepolster auf die Gäste aus der Landeshauptstadt verschaffen und die Tabellenführung behaupten.

Und von Beginn an war zu spüren, was für beide Teams auf dem Spiel stand. Beide begannen sichtlich nervös, doch der SVW fand eher ins Spiel und konnte sich so ein Chancenplus erarbeiten. Durch einen gut getimten Freistoß von der Strafraumgrenze über die Orlener Mauer gingen die Gäste folgerichtig in Führung (9.). Es entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe. Leider leistete sich die U15 in dieser Phase zu viele Fehlabspiele und schaffte es nicht, das Spiel zu beruhigen. Mitte der 1. Halbzeit hatte man Glück, als der Ball nach einem Konter das Gehäuse nur knapp verfehlte. Für Gefahr sorgten nur ruhende Bälle. Einen dieser Freistöße aus dem Halbfeld nutzte Enes per Kopf zum 1:1 (33.). Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

In der Kabine konnte man nun spüren, dass sich die Mannschaft von Markus Bilz nicht mit diesem einen Punkt begnügen wollte und gewillt war, das Spiel komplett zu drehen. Doch direkt nach Wiederbeginn musste man zunächst eine Schrecksekunde überstehen. Ein von Jonas unterschätzter Ball von der rechten Strafraumgrenze streifte die Latte und fand zum Glück nicht den Weg ins Tor. Das war der Weckruf für die Offensive der SGO. Die Angriffe wurden nun deutlich präziser. Einen langen Ball von Yusuf konnte Enes mustergültig verarbeiten und zur 2:1 Führung (44.) am Wiesbadener Keeper vorbei ins Tor schieben.

Der Glaube war nun da, das Spiel für sich zu entscheiden. Jeder Zweikampf wurde angenommen und Chancen boten sich auf beiden Seiten. 3 Minuten vor dem Ende erlöste Elias die U15 dann mit einem tollen Freistoß, der vom Innenpfosten ins Tor sprang. In der Nachspielzeit sorgte er nach einem Konter noch für den 4:1 Endstand.

Fazit: In einem kampfbetonten Spiel kann sich die U15 steigern und bleibt im Rennen um die Meisterschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.