A-Jugend: SGO - Hattenheim/Hallgarten/Oestrich 8:2

Im zweiten Saisonspiel holte unsre U19 den zweiten Sieg und verbleibt knapp vor Eltville auf Platz 1. Eigentlich war das Spiel auswärts angesetzt, man einigte sich aber es zu drehen und so fand die Partie in Orlen statt. 

Zu Beginn mangelte es unserer Elf sichtlich an Konzentration und Körperspannung und so war es nicht verwunderlich das zunächst einige klare Chancen nicht genutzt wurden. Schlimmer noch: nach zehn Minuten bekam man nach einem Eckball der Gäste den Ball trotz mehrerer Möglichkeiten nicht sauber geklärt und kassierte so gar den 0:1 Rückstand. Es dauerte allerdings kaum 90 Sekunden bis zum Ausgleich. Tobi traf hier per Abstauber. Trotz des schnellen Ausgleiches, sahen die Trainer sich gefordert etwas zu ändern und mit drei frühen Wechseln ein kleines Zeichen zu setzen. Das war sicher keine Strafe gegen die Ausgewechselten (die übrigens auch später alle wieder zum Zuge kamen) sondern eher als Weckruf gedacht. Es hätte Jeden treffen können. Kurzzeitig wurde es auch besser, auch wenn man weiter einige gute Torszenen nicht ummünzen konnte und auch in der Rückwärtsbewegung als Team allerseits nicht immer aufmerksam genug war. So hatten auch die Rheingauer nach einem Lapsus in der Orlener Hintermannschaft eine sehr gute Torchance um sogar erneut in Führung zu gehen, Pascal war aber im Orlener Kasten zum Glück hier auf der Höhe. In Minute 26 war es dann endlich soweit, endlich die Führung für die SGO. Über Stephan und Wasim wurde Ilias im Konter frei gespielt, der die Kugel zum 2:1 im Kasten versenkte. Sieben Minuten später schnürte Ili dann den Doppelpack als er den besten Orlener Angriffszug in Durchgang Eins zum 3:1 nutzte. Dann dauerte es wieder exakt Sieben Minuten ehe Wasim nach Steilpass von Nick das Ergebnis auf  den Pausenstand von 4:1 erhöhte. In der Halbzeit forderten wir dann mehr mannschaftliches Pressing und klareres Spiel. Dies schien zunächst zu fruchten: nach feinem Angriff konnte Adrian im zweiten Versuch den fünften SGO-Treffer des Abends verbuchen (50.). Dann aber verfiel man zu schnell wieder in die Muster weiter Teile des Ersten Durchganges. Hattenheim/Hallgarten konnte so in der 57. nach einem Freistoß und zu zögerlichem Torwartspiel von Pascal nochmals auf 2:5 verkürzen. Danach verflachte die Partie zusehends. Zwar wurde es auch immer mal wieder gefährlich vor dem Tor der Rheingauer, aber letztlich fehlte zu oft die letzte Konsequenz. So mussten ein Handelfmeter (den Nick souverän verwandelte) und ein krasser Abwehrschnitzer Hattenheim/Hallgartens (Wasim erzielte hier den Treffer) zu den Toren zum 6:2 und 7:2 herhalten (69./71.). Auch nach diesem Doppelschlag blieb unser Spiel fahrig und durchwachsen und erst in der 90.Spielminute konnte Ivan nach Pass von Wasim den 8:2-Endstand erzielen. Positiv bewerten möchten wir heute mal die Leistung von Silas, der das zumindest defensiv sauber löste. 

Fazit: Die trotz des sicher vorhandenem eigenen Ehrgeiz erneut angenehm fairen Gäste aus Hattenheim/Hallgarten wehrten sich nach Kräften, mussten aber doch anerkennen das der Orlener Sieg verdient war. Man merkte den Qualitätsunterschied der beiden Teams, auch wenn unsere Leistung deutlich ausbaufähig war. Der gute Schiedsrichter trug mit sachlicher Spielleitung und gutem Auftreten ebenfalls dazu bei, dass es bei aller Unzufriedenheit unsererseits über den ein oder anderen Mängel, zumindest in Sachen Fairness immer ein angenehmes Spiel blieb. Unsere Elf kann und muss sich steigern, auch wenn der auch in der Höhe verdiente Erfolg zumindest ein wenig versöhnlich stimmt. Und an den anderen Dingen kann man ja arbeiten. Weiter geht es nun kommenden Freitag mit dem ersten Auswärtsspiel (19:30 Uhr in Breithardt) gegen den JFV Hohenstein. 

SGO: Pascal, Marcus, Tobias, Marlon, Nick, Yannis, Ilias, Ivan, Wasim, Stephan, Luca, Silas, Luis, Adrian, Yannis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.