Deutliches 8:2 der C2 in Heidenrod

Auf für die Jungs der SGO ungewohntem Naturrasen in Meilingen traf man auf die C1 des JFV Heidenrod zum vierten Ligaspieltag.
Das Spiel ging für die SGO gut los. Schon nach wenigen Minuten ließ der gegnerische Keeper eine an sich harmlose Flanke von Paul abprallen. Nick war zur Stelle und staubte zur frühen Führung ab. Auch beim 2:0 durch Nick half die gegnerische Abwehr tatkräftig mit. Nick blieb vor dem Tor cool und verwandelte die sich bietende Möglichkeit sicher unten links.

Im Anschluss daran tat sich die SGO schwer, gegen kompakt verteidigende Gastgeber klare Möglichkeiten heraus zu spielen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld hatte Heidenrod sogar die große Möglichkeit zum Anschlusstreffer, scheiterte jedoch frei vor Keeper C.Münz an diesem. Bei einem schönen Schuss von Lucas war der Heidenroder Keeper mit einer tollen Parade zur Stelle.  Kurz vor der Pause konnte Heidenrod eine Orlener Ecke nicht konsequent klären und Lucas traf von der Strafraumgrenze mit links zum 3:0.

Nach der Pause ließ das 4:0 nicht lange auf sich warten. Nachdem die Heidenroder Abwehr einen Ball im Toraus wähnte und den Betrieb einstellte, schaltete Orlen schnell und Lucas erhöhte nach starker Vorarbeit von Tim D. auf 4:0. Kurz darauf traf Heidenrod zum 4:1. Dem Treffer ging jedoch ein klares Foulspiel an Justin voraus, was der sonst souveräne Schiedsrichter eigentlich hätte ahnden müssen.
Ebenfalls nur zwei Minuten darauf konnte ein schneller Orlener Angriff über Paul nur durch ein Foul im Strafraum unterbunden werden.
Den fälligen Elfmeter verwandelte Leon sicher unten rechts zum 5:1. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht hängen und verkürzten mit einem schönen Angriff auf 5:2 und hatten im Anschluss sogar mehrfach die Möglichkeit, unter anderem mit 2 Lattentreffern, weiter zu verkürzen. Nach dieser kurzen, schwächeren Phase befreite sich die SGO jedoch wieder und konnte das Ergebnis mit 3 weiteren, zum Teil schön herausgespielten Toren durch Artur und einem Doppelschlag von Tyrese gegen nun resignierende Heidenroder in die Höhe schrauben.

Unterm Strich ein absolut verdienter Sieg, der am Ende vielleicht das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel. Als besonders Positiv hervorzuheben ist, dass die Orlener Jungs zielstrebiger agierten und ihre Möglichkeiten effektiver verwerteten.

Kommenden Sonntag um 14 Uhr begrüßt die Orlener C2 die C1 der JSG Johannisberg/Rüdesheim im heimischen Stadion Am Zugmantel zum fünften Ligaspieltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.