C2 verliert nach katastrophaler 2. Halbzeit mit 0:5 in Walluf

Nach dem Sieg in Johannisberg ging es für die Orlener C2  am Sonntag erneut in den Rheingau zum JFV Walluf. Bereits nach 3 Minuten blieb Felix nach einem unglücklichen Zusammenprall mit einem Wallufer Spieler bewusstlos am Boden liegen, sodass ein Krankenwagen gerufen werden musste. An dieser Stelle gute Besserung, Felix !!

Nicht unerwähnt bleiben soll das peinliche Verhalten des Wallufer Betreuers, der vehement eine rote Karte für einen besinnungslos am Boden liegenden Jugendlichen forderte.

Die erste Halbzeit verlief in einem guten, temporeichen C-Jugendspiel ausgeglichen. Gute Chancen auf beiden Seiten gaben beiden Keepern mehrfach die Möglichkeit, sich auszuzeichnen. Mit einem leistungsgerechtem Unentschieden ging es in die Pause. Nach verletzungsbedingten Umstellungen auf Seiten der Orlener übernahmen die robusten und körperlich überlegenen Gastgeber jedoch mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel. Bälle wurden auf Orlener Seite nicht mehr gehalten, das Zusammenspiel wirkte nun zu hektisch und Zweikämpfe wurden teils ohne den in der 1. Halbzeit noch vorhandenen Biss verloren. So kam es, wie es kommen musste. Der JFV Walluf ging nach einigen für das Orlener Tor brenzligen Situationen mittlerweile verdient in Führung. Dies allerdings durch einen mehr als unberechtigten Handelfmeter, da das Handspiel deutlich vor dem Strafraum passierte. Leider konnten die Orlener nur einige Minuten später einen an sich harmlosen Freistoß nur unzureichend klären und so gelangte der Ball über einige Abpraller zum Wallufer Stürmer, der sicher zum 2:0 für die Gastgeber einnetzte.

Nach einem weiterem verletzungsbedingtem Ausfall auf Orlener Seite, ließen die nun immer überlegener agierenden Wallufer nicht locker und schraubten das Ergebnis mit drei weiteren Toren auf 5:0. Ein Ergebnis, mit dem man nach der ersten Hälfte nicht unbedingt  hätte rechnen müssen.

Aber auch in der Kreisliga können enge Spiele nur erfolgreich gestaltet werden, wenn alle Spieler 100 % -Einsatz für das Team auf den Platz bringen. Die Orlener hoffen nun natürlich auf die eine schnelle Rückkehr der angeschlagenen Spieler um dann am kommenden Wochenende den Tabellenführer aus Eltville am heimischen Zugmantel zum TopSpiel der Liga begrüßen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.