Bittere Niederlage für unsere U15 im Derby

Für das Derby auf dem Hallberg gegen die U14 des SV Wehen-Wiesbaden hatte unser Team sich viel vorgenommen, doch konnte so gut wie nichts davon im Spiel auf dem Hallberg umgesetzt werden. Zu Spielbeginn hielt unsere U15 noch einigermaßen gut mit, doch im weiteren Verlauf des Spiels wurde der Gastgeber stärker und im gleichen Maße baute unser Team ab. Die beste Chance auf ein Tor für uns hatte Timo, der aber am Abschluss im Strafraum der Gastgeber durch ein klares Foul gehindert wurde. Der schwache Schiedsrichter ahndete diese Foul jedoch nicht und auch in der Folge wurden recht fragwürdige Entscheidungen durch den Schiedsrichter getroffen. Danach ging für unser Team so gut wie gar nichts mehr. Mangelndes Zweikampfverhalten und ungewohnte Abspielschwächen prägten das Spiel unseres Teams. Ein ums andere Mal tauchten die Gastgeber gefährlich vor unserem Tor auf und in der 26. Minute netzte der Gastgeber zum 1:0 ein. Kurze Zeit später ein Hoffnungsschimmer. Ein Konter unserer U15 konnte kurz vor dem Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden und Timo verwandelte den fälligen Freistoß zum vielumjubelten Ausgleich. Eine Minute vor der Halbzeit schlugen die Gastgeber jedoch, ebenfalls mit einem Freistoß, zum 2:1 zurück. Kurz nach der Pause erhöhten die Gastgeber auf 3:1 und in der 46. Minute sogar auf 4:1. Nun sah alles nach einem Debakel aus, aber unser Team schlug nochmals zurück. In der 53. Minute konnte Lukas auf 4:2 verkürzen und in der 67. Minute sogar mit seinem zweiten Treffer das 4:3 erzielen. Nun warf man alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu schaffen und rannte prompt in zwei Konter der Gastgeber, die in kurzen Abständen auf 5:3 und zum 6:3 Endstand erhöhen konnten.

Fazit: Ein ausgesprochen schwaches Spiel unseres Teams. Man hatte das Gefühl, hier steht das Kaninchen vor der Schlange und wartet darauf, aufgefressen zu werden. Das Spiel unseres Teams wirkte saft- und kraftlos, jeder zweite Ball landete beim Gegner, ein Spielaufbau war so gut wie überhaupt nicht zu erkennen. Die Bälle wurden einfach weggeschlagen und landeten so meist beim Gegner. Hier muss sich in naher Zukunft etwas ändern, sonst wird es verdammt schwer, die Klasse zu halten. Wir hoffen, dass schon im nächsten Spiel gegen den SV Rot-Weiß Walldorf am kommenden Samstag um 15:15 Uhr auf dem heimischen Gelände Am Zugmantel eine Reaktion unseres Teams erfolgt und die so wichtigen 3 Punkte geholt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.