Bärenstarke U19 gewinnt Spitzenspiel

Mit einem hochverdienten 5:1-Erfolg bei der SpVgg Eltville wird unsere U19 Herbstmeister der Kreisliga Rheingau-Taunus. Ein erster kleiner Schritt zwar nur, aber auch ein schöner Erfolg!

Schon vor dem Spiel merkte man die erhöhte Anspannung, aber auch die Konzentration in den Augen aller Spieler. Das Topspiel am Wiesweg begann derweil prima für unsere Elf. Nach nur wenigen Minuten tauchte Adrian allein vor dem Eltviller Kasten auf und blieb hier eiskalt und schob die Kugel aus halblinker Position am herauseilenden Keeper in die Maschen (4.).

Lorenz, der uns heute aushalf (sonst in der Ersten bereits mit guten Leistungen als Offensiver, heute als Innenverteidiger für Marcus (fehlte aus privaten Gründen) im Einsatz) hatte die Aktion mit einem Traumpass eingeleitet. Sein Partner in der Innenverteidigung war heute zunächst der B-Jugendliche Fatih. Danke an Lolo und Fatih fürs aushelfen. Beinahe hätte die SGO dann auch das 2:0 nachgelegt, aber Adrians starken Lauf über Links konnten Luca und Lucas nicht verwerten.

Dann ein kleiner Schock: nach einem langen Pass kam Tobi (heute von Beginn zwischen den Pfosten) aus seinem Strafraum geeilt und soll aus Sicht des Unparteiischen ein Foulspiel begangen haben. Die Folge: Rote Karte bereits so früh im Spiel. (8.min). Aus unserer Sicht eine etwas zu harte Entscheidung da noch zwei Orlener Verteidiger näher zum Tor standen. Das Trainergespann Jan Mucke und Tobias Oellers löste daraufhin die 10er-Position auf und Pascal kam nun als Keeper, während Ilias leider weichen musste. Da der anschließende Freistoß der Eltviller über den Kasten flog, wurde dies nicht bestraft. So war nun allen Spielern klar das man noch eine Schippe darauflegen müsste. Und das gelang vorzüglich. Gerade Lucas arbeitete als einziger Offensiver immer wieder toll nach Hinten und auch eine überragende Doppelsechs mit Luis und Yannis fing die meisten Angriffsversuche der Hausherren bereits im Mittelfeld ab. So war Pascal kaum einmal gefordert. Nach Vorne setzte man derweil immer wieder Nadelstiche und konnte so bald das wichtige 2:0 nachlegen. Lucas behauptete sich hier prima gegen 2 Mann. Zunächst scheiterte er zwar noch am Eltviller Keeper, da dieser den Ball aber nicht festhalten konnte, setzte er Gedankenschnell nach und traf im Nachschuss (21.). Was danach folgte war erneut ein absolutes Sahnestück. Nach Balleroberung im Mittelfeld zog Lucas in der 27.Spielminute unnachahmlich davon, umkurvte mit Tempo die aufgerückten Eltviller Verteidiger und krönte dieses überragende Solo mit einem Flachschuss zum 3:0. Mit seinem präzisen Abschluss im Grätschen erwischte er den Torhüter aus zirka 18 Metern kalt. Den entsprechenden Jubel kann man sich denken.

Bis zur Pause hielt man das Ergebnis dann. Im zweiten Durchgang verlegte man sich zunächst eher aufs Verteidigen, machte dies bis auf einige kleine Ausnahmen auch sehr souverän. Aber nur verteidigen? Nein! In der 50.Spielminute war es erneut Lucas der die Abwehr der Rheingauer vor echte Rätsel stellte. Durch tolles Nachsetzen setzte er sich an der Grundlinie am linken Strafraumeck gekonnt durch. Den anschließenden Querpass konnte Luca dann aus wenigen Metern ins verwaiste Eltviller Tor schieben. Mit dem 4:0 kehrte nun aber kurzfristig etwas zu viel Gelassenheit bei unseren Jungs ein. In diese Phase kam dann auch die beste Eltviller Torchance aus dem Spiel heraus zustande. Glücklicherweise konnte Pascal mit einer tollen Parade im Eins gegen Eins das zu Null halten. In der 60.Spielminute dann aber war auch er machtlos. Im Anschluss an eine Ecke köpfte ein Eltviller das 1:4. Die Gastgeber schöpften daraufhin wieder etwas mehr Mut, aber bis auf wenige kleine Wackler hielt die Defensive der SGO stand. Ein Lob auch an dieser Stelle nochmals an Pascal, der unerwartet schnell ran musste und eine tadellose Leistung bot. Die Entscheidung war dann Yannis vorbehalten. Bei einem schnellen Gegenangriff zog er aus etwa 30-Metern Torentfernung einfach mal ab und die Kugel senkte sich herrlich über den etwas weit vorn postierten Eltviller Schlussmann zum 5:1 in die Maschen (75.). Das I-Tüpfelchen auf eine 1A-Leistung. Danach konnte man etwas durchwechseln und den Vorsprung gegen nun gebrochene Gastgeber souverän über die Ziellinie schaukeln.

Fazit: trotzdem Lucas, Luis und Yannis noch ein wenig hervorstachen war es vor allem einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung geschuldet das man trotz 82.Minütiger!!Unterzahl diesen so wichtigen wie hochverdienten Erfolg einfahren konnte. Daher ein Lob an das komplette Team (inklusive der heute leider nicht eingesetzten Auswechselspieler Ivan und Silas) und alle 15 eingesetzten Spieler! Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung. Mit Disziplin und Eifer und toller Moral war das ein wichtiger Schritt. Hoffen wir nun das die Trainingsbeteiligung ähnlich hoch bleibt wie zuletzt und das man die beiden bis zur Winterpause noch verbleibenden Spiele in Born und in Hallgarten/Hattenheim mit ähnlich guter Spannung absolviert um dann beruhigt in die Weihnachtspause zu gehen.

SGO: Tobias, Pascal, Lorenz, Jakob, Marlon, Nick, Yannis, Stephan, Luca, Lucas, Adrian, Fatih, Luis, Ilias, Wasim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.