A-Jugend auch im Schnee siegreich

Am Mittwoch Abend gastierte unsere U19 zum Rückrundenauftakt beim GSV Born. Etwa eine Dreiviertelstunde vor Anpfiff setzte Schneefall ein. Das „Weiße“ blieb dann auch recht schnell auf dem „Grünen“ liegen. Dennoch entschied sich der Unparteiische dafür die Partie anzupfeifen. Aus Krankheits- und anderen Gründen mit nur 12 Mann angereist und trotz der widrigen Umstände – sowie das deutliche Hinspielergebnis wohl doch im Hinterkopf – darf man daher nicht zu hoch hängen das es bisweilen an der nötigen inneren Spannung mangelte. Obwohl Spaß dürften die Meisten dabei doch gehabt haben.

Nach kurzem Abtasten war es dann doch unser Team das nach 6 min das relativ frühe 1:0 herausschoss. Lucas per Flachschuss aus etwa 15 m eröffnete damit die Partie. Auf rutschigem Geläuf blieb danach vieles Stückwerk bis Lucas gefoult wurde und der Schiri auf den Elfmeterpunkt zeigte. Mit etwas Glück verwandelte Silas den Strafstoß zum 2:0 (12.). Zwar kam man auch danach noch zu guten Einschusschancen aber einzig Ivan fand noch das Tor in Durchgang Eins (3:0, 24.).

Gegen harmlose Gastgeber kassierte man dann unnötigerweise nach einem bereits abgewehrten Eckstoss im Nachgang sechs Minuten vor dem Seitenwechsel das 1:3, womit es dann auch in die Pause ging. Unnötigerweise, weil man es einige Male nicht schaffte selbst aus kurzer Distanz die Bälle im Borner Kasten unterzubringen. Aber: das man dennoch völlig überlegen war und es nur einen Ticken mehr Zug und Konzentration brauchte, zeigte sich dann schnell in Durchgang Zwei. Ilias (50.) und Luca per Doppelpack (52.,55.) schossen schnell einen deutlichen und gut herausgespielten 6:1 Vorsprung heraus. Danach konnte man es sich auch leisten mal den Ein oder Anderen auf ungewohntem Terrain aufzustellen (zB Ivan als Verteidiger oder Marlon einige Zeit im Sturm), ohne das es zu einem merklichen Bruch geführt hätte. Zwar war das immer noch keine absolute Glanzleistung, aber natürlich auch irgendwo ausreichend. In der 67.Spielminute durfte Nick Tor Nummer 7 beisteuern und nach schönem Querpass von Wasim war es Marlon der mit einem platzierten Schuss auf 8:1 stellte (73.). Nach wie vor blieben aber auch jede Menge Chancen ungenutzt. Pech hatte auch Ilias der vier Mal (regulär) traf, aber bis auf den Treffer direkt nach der Pause drei Mal vom Schiedsrichter im Abseits gewähnt wurde, wovon das mindestens in zwei, wenn nicht bei allen Situationen, nicht der Fall war. Schade für Ili, für das Spiel aber natürlich trotz allem zu verschmerzen. So kam dann nur noch ein weiterer Treffer hinzu. Marlon zeigte das er auch ruhende Bälle verwandeln kann als er einen Freistoß aus rund 22-23 Metern versenkte (86.). So also lautete das Endergebnis 9:1 für die SGO! 

Der Gegner war kein Massstab, die Bedingungen nicht so doll, von daher Hauptsache die Aufgabe erledigt und gut ist. Im letzten Spiel vor der Winterpause sollte die Aufgabe dann nochmals etwas komplizierter werden, hier braucht es am Samstag nochmals mehr Konzentration. Anpfiff zur Partie bei Hattenheim/Hallgarten/Oestrich ist um 13 Uhr. 

SGO: Pascal, Marcus, Jakob, Marlon, Nick, Ivan, Luca, Silas, Lucas, Luis, Ilias, Wasim 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.