U15 startet mit einer 4:2 Niederlage in die Rückrunde

Von einer optimalen Wintervorbereitung auf die schwere Rückrunde in der Verbandsliga, davon kann in Orlen nicht die Rede sein. Hinzu kamen immer wieder krankheitsbedingte Ausfälle der Jungs und Mädel. Dennoch fuhr man mit einem guten Gefühl zum ersten Punktspiel nach Erlensee, mit dem Glauben, das die Jungs und Mädel wissen um was es in den nächsten Spielen für die SGO geht.

Bis zur 10 Minute haben die Jungs und Mädel gut mitgemacht, dann brachte man den Gegner durch einen unnötigen Ballverlust an der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung, von der man sich bis zur Halbzeitpause nicht mehr erholte. Erlensee erhöhte sogar noch in der 20 Minute (Stark Abseitsverdächtig) und in der 32 Minuten völlig freistehend nach einem Freistoß auf 2:0 und 3:0.

Gleich nach Wiederanpfiff in der 38 Minute schöpfte man neue Hoffnung, hatte Ousmane zum 1:3 Anschluss getroffen. In der 54 Minute wurde das Spiel zu Gunsten von Erlensee entschieden, nach einer Ecke, konnte Erlensee völlig freistehend und ohne Gegenwehr zum 4:1 einköpfen. Das 2:4 durch Eric war nur noch Kosmetik.

,, Es tut weh, aber wir geben nicht auf. Wir haben noch 11 Endspiele, müssen aber nicht drumherum reden, dass es richtig schwer wird. Individuelle Fehler müssen vermieden werden. Taktische Vorgaben vom Trainerteam müssen angenommen und umgestzt werden. Den am kommenden Samstag zu Hause gegen Blau Gelb wartet die nächste schwere Aufgabe auf uns.‘‘ so Trainer Markus Bilz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.