U19: Hinspiel-Ergebnis egalisiert

Im Rückspiel der Kreisliga RTK der A-Junioren gastierte die Mannschaft vom SV Wisper Lorch am Samstag Abend am Zugmantel. Bei eisigen Temperaturen konnte unser ältestes Jugendteam den nächsten deutlichen Sieg einfahren. Wie schon im Hinspiel im Wispertal hieß es nach 90 fairen aber einseitigen Minuten 16:1 für die SGO!

Dabei war zunächst erst gar nicht klar ob das Spiel an diesem Samstag überhaupt über die Bühne gehen würde. Zum einen hatten unsere Gäste mit einigen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen und wollten an sich gerne verlegen (wozu wir auch unsere Zustimmung gegeben hätten) zum anderen war nicht klar ob der Platz noch bespielbar sein würde. Letztlich also wurde die Partie dann doch angepfiffen und Lorch konnte die weite Reise aus dem Rheingau mit 11 Spielern antreten. Auch auf unserer Seite standen nicht alle Spieler zur Verfügung. Da wir nicht nur mit 12 Mann im Kader antreten wollten, half uns hier dankenswerterweise nochmals unsere spielfreie U17 mit drei Spielern aus. Dieses Mal waren dies Aaron, Luca K. und Vincent. Danke an unsere B-Jugendlichen und auch nochmal großer Respekt an die Lorcher – manch anderer Verein hätte hier vielleicht abgeschenkt – das sie trotzdem den Weg nach Orlen auf sich nahmen und sich als absolut fairer Gegner erwiesen – was nicht jede Mannschaft bei solch deutlicher Unterlegenheit schafft. Es gab keinerlei Provokationen oder Frustfouls – Hut Ab!

Zum Spiel: 

Auf eisigem Untergrund war für alle Spieler höchste Vorsicht geboten. Entsprechend schleppend lief die Partie an. Nach 12 Spielminuten fiel dann aber doch das 1:0 für die SGO durch Wasims Treffer. Tobi (18.) und erneut Wasim (20.) sorgten dann per Doppelschlag für ein beruhigendes 3:0-Polster. Und wiederum nur 2 Minuten später dann wohl das schönste Tor des Abends – und dieses durch einen Spieler der nicht unbedingt als Torjäger verschrien ist, für den es einen aber um so mehr freut! Nach dreifachem Doppelpass mit Tobi war es Silas der die Kugel aus über 20 Metern sehenswert in den Winkel donnerte. Super Tor Junge! 

Ab da wurde unser Abwehrchef Marcus dann geschont und erstmals gewechselt. Wenig später trug sich auch Jakob in die Torschützenliste ein (26. zum 5:0) ehe abermals Tobias sowie Ilias den 7:0 Halbzeitstand herausschossen. 

In der Pause kamen dann auch unsere drei U17-Spieler in die Partie. Kurz nach Wiederanpfiff war es dann Adrian der auf 8:0 stellte, ehe Lorch zum Ehrentreffer kam (1:8, 52.min). Dieser fiel zum Leidwesen unseres Keepers Benny, der ansonsten wenig zu tun hatte und nur ein oder zwei mal sein Können unter Beweis stellen durfte. Aber die tapferen Lorcher hatten sich diesen als Trostpflaster wirklich verdient. Einige Minuten später trafen sie dann gar nochmals, diesmal aber in die eigenen Maschen und so hieß es  – nachdem Adrian auch das 9:1 erzielt hatte – Dann bald 10:1. Zweistellig war unseren Jungs aber nicht genug. Nun durfte Vincent aus der U17 auch zu Torehren kommen. Und das gleich per lupenreinem Hattrick mit den Toren 11-13. Addi zum Dritten und Marlon erzielten dann die Tore zum 14 respektive 15:1 , ehe Ili mit dem 16:1 schließlich den Schlusspunkt setzte. 

Fazit: Sicher ein Muster ohne Wert und nur ein weiterer Pflichtsieg, der aber ohne größere Probleme erledigt wurde. Lob an unsere Jungs die das mit der nötigen Seriosität und ohne Häme dem Gegner gegenüber sauber abwickelten. Für die Lorcher mag es frustrierend klingen wenn man das nackte Ergebnis sieht, aber dennoch an dieser Stelle nochmals ein Lob für ihr tadelloses Verhalten und ihr positives Auftreten. Für uns geht es am Mittwoch schon weiter, dann gastiert der JFV Hohenstein am Zugmantel, ehe es am kommenden Samstag zum TV Idstein geht. Diese Aufgaben dürften deutlich mehr Herausforderung bieten, weshalb es gilt nicht nachzulassen und das Spiel gegen Lorch richtig einzuordnen. Dran bleiben Jungs!

SGO: Benjamin, Marcus, Jakob, Marlon, Nick, Yannis, Ilias, Wasim, Silas, Adrian, Tobi, Stephan, Luca, Aaron, Vincent 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.