Ein letzter Test

Obwohl Donnerstag das erste Punktspiel unsrer A-Jugend anstand, testete man Mittwochs nochmal – bot allerdings in der Startelf nicht einen Spieler auf der Donnerstags startete. Aufgrund des großen Kaders ist das möglich. Zwei kranke Spieler die an sich auch dabei hätten sein sollen ergänzte man durch zwei B-Jugendliche. Gegner am Zugmantel war Fontana Finthen. Das Team aus Mainz spielt in der dortigen Landesliga (vergleichbar mit Gruppenliga hier). Trotz vieler Umstellungen fing das Spiel für uns sehr gut an. Bereits nach 2 Min mit dem ersten Angriff der Partie ging unsere Elf mit 1:0 in Front. Aaron spielte Doppelpass mit Finn und zog aus 20 Metern halblinker Position einfach mal ab und traf den Ball so perfekt das er den verdutzten Keeper der Finthener im rechten unteren Eck überwand. Mit der Führung im Rücken dominierte unser Team den Gegner und hätte mit der vorhandenen Offensiv-Qualität noch 2-3 Tore nachlegen müssen. Da man aber die Chancen nicht nutzte, ließ man den Gegner besser ins Spiel kommen. Mehr als ein paar Weitschüsse aber brachte der Gast zunächst nicht zustande. Bei immer noch heißen Temperaturen merkte man aber im Laufe der Zeit dann doch recht schnell wo es bei einigen der aufgebotenen Spielern hakt – an der Kondition/Fitness. Einige Minuten vor dem Seitenwechsel kam Finthen dann zum Ausgleich. Allerdings per Abstauber nach Eckball. Kann immer mal passieren. Mit 1:1 ging es in die Kabine. Der zweite Abschnitt bot dann lange wenig erbauliches und viel Leerlauf auf beiden Seiten. Fatih drang dann irgendwann doch mal entschlossen in den 16er ein und wurde prompt regelwidrig gestoppt. Der fällige Elfmeter war für den eingetauschten Luca kein Thema und er versenkte sicher zum 2:1 (68.). Danach ließ man einige Konterchancen liegen. Aber auch die Fontana-Kicker waren vorne zu harmlos. Die vermeintliche Vorentscheidung fiel dann 8 min vor Abpfiff des sehr guten Referees. Nach Zuspiel von Jonas scheiterte Finn zunächst zwar noch am Torhüter, versenkte den sich bietenden Nachschuss aber zum 3:1. Der 3:2 Anschluss der Gäste kurz vor Schluss änderte dann nichts mehr am Orlener Sieg.

 

Fazit: vom Ergebnis her okay, phasenweise auch spielerisch nicht verkehrt aber mit viel Steigerungspotential. Da ist noch viel Nachholbedarf bei dem ein oder anderen. Ein Lob und Dank an Paul und Jonas aus unserer U17 die das sehr gut machten.

Letztlich eine gute Einheit für die Jungs die diesmal dabei waren.

 

SGO: Pascal, Justin, Paul, Julian, Vincent, Aaron, Quentin, Fatih, Lucas, Ilias, Finn

Eingewechselt: Wasim, Luca und Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.