A Jugend klettert zurück an die Spitze

Es bleibt ein spannendes und enges Rennen um Platz 1 in der U19-Gruppenliga Wiesbaden. Nachdem vor zwei Wochen Dietkirchen/Offheim durch unser Remis in Hünfelden zwei Punkte Vorsprung ergatterte, letzte Woche beide Teams deutlich gewannen, musste sich unser Rivale gegen Limburg 07 diesmal mit einem 1:1 begnügen, während wir durch einen 6:1 Heimerfolg gegen Selters/Erbach wieder nach Punkten gleichziehen konnten. Dank des besseren Torverhältnisses liegt man daher derzeit auf Rang 1 – wobei in der Endabrechnung das Torverhältnis nicht zählen wird – und ja sowieso noch jede Menge Spiele zu absolvieren sind. Es bleibt interessant und spannend. Dennoch ein schönes Gefühl wieder ganz oben zu stehen.

Zum Spiel: Selters/Erbach gehört sicherlich zum oberen Leistungsniveau dieser Klasse und uns war klar das man auch dieses Spiel mit voller Konzentration angehen musste. Leider fielen uns mit Quentin und Yannis zwei Spieler aus der Vorwoche mit Verletzung weg, dafür standen Aaron und Laurens wieder im Kader. Nach wie vor ist es eine leider eine personell angespannte Lage, wobei sich unsere 14 verfügbaren Kräfte (inklusive Ersatztorwart Jonas – den man notgedrungen die letzte Viertelstunde gar als Feldspieler aufbieten musste) diesmal wieder gut präsentierten.

Die erste große Chance aber bot sich den Gästen, zum Glück trafen sie nach einem gut vorgetragenen Angriff zunächst nur den Pfosten. Einen Rückstand hätte es sicher nicht gebraucht. Glück gehabt. Unser Team fand dann aber langsam in die Spur, erarbeitete sich Feldvorteile. Und nutzte die erste gute Chance eiskalt. Nach tollem Zuspiel von Fatih konnte Luca zum 1:0 verwandeln (12.). Unsere Elf blieb am Drücker, stand defensiv solide und legte durch Kevins Fernschuss in Minute 19 das 2:0 nach. Die Gäste wirkten in dieser Phase konsterniert und die SGO nutzte dies. Lucas‘ Freistossflanke köpfte Ilias zu Kevin der die Kugel hoch aufs Tor bugsierte, wobei der Ball wohl vorbei gegangen wäre, aber letztlich war es Tobi der das Spielgerät aus kurzer Distanz zum 3:0 per Kopf über die Linie beförderte (23.min). Im Gefühl der sicheren Führung ließen wir dann leider weitere Konsequenz vermissen und man versuchte es nun zu oft mit Hacke, Spitze, 1-2-3, statt weiteren sauberen Aktionen. Zwar blieben unsere Gäste zunächst recht harmlos, aber es war nun ein deutlicher Bruch im Spiel der SGO erkennbar. Eigentlich nicht von Nöten. So kam Selters/Erbach schließlich in der 38.Spielminute zum 1:3 Anschlusstreffer. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabine. Dort warnten wir das man wieder aufwachen müsse, nicht nachlassen dürfe. Denn schießt Selters vielleicht das 2:3 dann wird’s völlig unnötig wieder spannend. Offensichtlich aber wusste man das zu verstehen. Unsere Elf kam konzentriert und motiviert aus der Kabine und nach einem stark getretenen Eckball von Finn konnte Tobi am kurzen Pfosten zum 4:1 einköpfen (50.). Das war quasi die Vorentscheidung in dieser Partie. Finn war es auch der mit einer tollen Aktion, als er sich an der Aussenlinie gegen drei Gegenspieler durchsetzte, nur drei Minuten später Ilias in Szene setzte, der den Ball am Keeper vorbei zum 5:1 ins Netz beförderte. Spätestens jetzt war klar das die drei Punkte am Zugmantel bleiben würden. Die ebenfalls ersatzgeschwächten Gäste ergaben sich nun mehr oder weniger ihrem Schicksal. Hätte man es anschließend noch konsequenter zu Ende geführt wäre auch ein noch deutlicheres Ergebnis nicht unrealistisch gewesen. So kam nur ein Eigentor der Gäste zum 6:1 Endstand hinzu (67.min). Zwischenzeitlich mussten Fatih, Tobi und Lucas dann noch angeschlagen den Platz verlassen, es scheint aber nichts gravierendes zu sein glücklicherweise.

Fazit: verdienter Sieg für die SGO. Man dominierte den Gegner eigentlich über große Phasen und freut sich das man nach Punkten nun wieder pari ist. Wir hoffen das unsere letzten Mohikaner nun fit bleiben und wir dann mit genügend Spielern zum letzten Spiel das Jahres zum JFV Taunusstein reisen können. Anstoß zu diesem Derby ist am kommenden Samstag um 14 Uhr in Seitzenhahn. Dies wird sicher nochmals eine sehr schwierige Aufgabe da sich der JFV zuletzt gefangen hat und sicher auch das Hinspielergebnis nicht vergessen hat. Wir müssen konzentriert bleiben.

SGO: Benny, Marlon, Jakob, Ilias, Fatih, Kevin, Finn, Luca, Lucas, Adrian, Tobias, Jonas, Aaron und Laurens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.