Orlener U19 setzt Statement

Nach der unglücklichen Niederlage im Topspiel, bekam man die Punkte gegen Niedernhausen kampflos, war aber seitdem eben nicht im Einsatz. Währenddessen siegte Dietkirchen in Idstein/Waldems mit 3:1 und an diesem Wochenende ebenfalls Kampflos gegen Schlusslicht Nordenstadt. Unser Team musste also 14 Tage über die Niederlage von vor zwei Wochen nachgrübeln, dementsprechend war man gespannt wie es in Biebrich laufen würde. Das Hinspiel ging knapp 3:2 an die SGO. Aber unser Team setzte am Samstag bei der A2 der Zweier ein klares Statement das man den Druck auf Dietkirchen/Offheim aufrecht erhalten möchte. Der 7:1 Sieg war hochverdient, hätte sogar wesentlich höher lauten müssen.

Doch von Anfang an: Fatih kehrte nach Sperre in den Kader zurück, durfte nach starken Trainingseindrücken für Ilias starten, auch Ahmed durfte gegen seinen Ex-Klub von Beginn an ran, Kevin nahm ebenfalls erstmal auf der Bank Platz. Wasim (private Gründe) und Yannis (verletzt) standen nicht im Kader. Die SGO zeigte sich von Beginn an Willens das Spiel zu dominieren, was auch gleich gelang. Man setzte den Gegner konsequent früh unter Druck und die Gastgeber kamen damit überhaupt nicht zurecht. Bis auf wenige Ausnahmen in denen man zu zögerlich in den ein oder anderen Zweikampf ging, ließ man der A2 der 02er kaum Luft zum Atmen. Allerdings ließ man zu viel liegen, nutzte einige glasklare Torchancen nicht. Allerdings hatte man auch etwas Pech als bei einem deutlichen Handspiel eines Biebrichers im eigenen Strafraum die Pfeife des sonst guten Referees stumm blieb und er Adrian bei einem regulären Treffer im Abseits sah. Darüber gab es sicherlich wie erwähnt 5-6 große Torgelegenheiten der SGO, aber die Kugel wollte nicht rein. Ein weiterer Treffer von Addy zählte diesmal wegen Abseits zurecht nicht.

So kamen die Gastgeber auch 1-2 mal gut vors Orlener Tor, blieben aber schlussendlich doch recht ungefährlich. Aber unsere Elf ließ sich davon nicht beirren und kämpfte weiter. Ein Standard half dann: Nicks Freistoß-Flanke köpfte Marlon zum 1:0 in die Maschen (32.). Und unsere Elf, angetrieben vom starken Zentrum um die heute wirklich toll aufspielenden Quentin, Fatih und Lucas, wollte nachlegen. Zunächst scheiterte Lucas bei einer Grosschance noch am Keeper, die anschließende Ecke aber landete erneut vor seinen Füßen, und im zweiten Versuch konnte er den Ball durch starkes Nachsetzen dann zum 2:0 im Kasten der 02er unterbringen (39.). Und vor der Pause gelang gar noch das wichtige dritte Tor für unsere Farben. Ein ganz stark heraus kombinierter Treffer: Doppelter Doppelpass zwischen Addy und Finn den letzterer nur noch über die Linie drücken musste (43.).

Zur Pause also führte man verdient, dennoch ermahnte das Trainerduo Oellers und Menger auch nach dem Seitenwechsel erneut konzentriert zu bleiben. Und die Jungs hörten offensichtlich gut zu. Vom Anstoß weg machte man offensiv weiter und fast wäre nach wenigen Sekunden schon das 4:0 gefallen, Luca und Finn verpassten knapp. Dann aber nach 48 Minuten fiel das Tor doch: durch gutes Pressing zwang man den Keeper der 02er zu einem unkontrollierten Befreiungsschlag, Finn reagierte gedankenschnell und hob den Ball aus 30 m im hohen Bogen ins verwaiste Tor der Gastgeber. Und nur 2 Minuten war Finn nach starker Vorarbeit von Lucas und Adrian erneut zur Stelle und traf aus kurzer Distanz zum 5:0. Jetzt war nach 50 Minuten das Spiel komplett entschieden. Man wechselte nun durch und brachte zunächst auch Jakob, Ilias und Kevin in die Partie. Das brachte zunächst keinen Bruch und die Lehrstunde für die Biebricher ging weiter. Orlen spielte weiter extrem dominant und Adrian gelang schließlich in der 66.Spielminute das 6:0. In den letzten 20 Minuten war dann naturgemäß etwas die Luft raus, nun ließ man etwas die Konsequenz vermissen und so kam Biebrich dann auch zum 1:6 Ehrentreffer. Ersatzkeeper Pascal durfte nun nochmal für etwa 15 Minuten im Sturm ran und machte seine Sache ordentlich. Trotzdem war nun insgesamt mehr Leerlauf zu sehen. Erst in den letzten Minuten kam dann nochmal was von Orlen. Kurz vor Schluss hatte Pascal erst Pech als ein Biebricher Feldspieler auf der Torlinie rettete, ehe er nach Assist von Nick und Adrian doch noch traf. 7:1 Endstand in Minute 89. Freut uns für ihn! Biebrich hatte kurz zuvor auch noch getroffen, allerdings stand der Schütze klar im Abseits. Dann war Ende an der Dyckerhoff-Anlage.

Fazit: Letztlich eine überzeugende Vorstellung unserer Elf. Zwar ließ man noch viele weitere Chancen liegen, vor allem zu Beginn, aber man war insgesamt sehr dominant, spielte mit Herz und Hirn und ließ einen ratlosen Gegner zurück. An diesem Samstag sah man eine bärenstarke SGO! Hoffen wir mal das es nach der Osterpause ähnlich positiv weiter geht.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Jürgen Menger für seine tolle Vertretung für Jan Mucke – und ehrlich gesagt: wir würden uns alle freuen wenn es gegen Biebrich vielleicht doch nicht dein letztes Spiel war!?! In meinem Namen, in Jans Namen und sicherlich auch im Namen aller Spieler: Du hast das Team weiter gebracht und vollen Einsatz für die Jungs gezeigt – es war und ist uns eine Ehre! Danke Schorsch!

In Biebrich spielten: Benny, Chris, Marlon, Ahmed, Nick, Fatih, Quentin, Lucas, Luca, Adrian, Finn – Eingewechselt: Jakob, Kevin, Ilias und Pascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.